Bayern-LB will Geschäfte ausbauen

Wirtschaft BY
Bayern
06.03.2015
0
0
Bayern-LB-Chef Johannes-Jörg Riegler sieht die Landesbank gut auf Kurs. Der Abbau von Altlasten belaste das Ergebnis 2014 zwar noch einmal, aber die ungarische Tochter MKB und das ABS-Portfolio seien jetzt weg, und operativ habe die Bayern-LB "ordentlich verdient", sagte der Vorstandschef der "Süddeutschen Zeitung". Vor allem im Mittelstands- und im Immobiliengeschäft wolle sie jetzt wachsen.

Dieses Jahr werde die Bayern-LB Standorte in Stuttgart, Frankfurt, Hamburg und Berlin eröffnen. Leitbild sei, "die bayerische Bank für die deutsche Wirtschaft" zu sein. Mit der Rückzahlung ihrer Beihilfen an den Freistaat liege die Bank vor dem Zeitplan. Verärgert äußerte sich Riegler über die Situation in Österreich: Die Rückzahlung des 2,4-Milliarden-Euro-Kredits an die frühere Tochter HGAA sei lange fällig.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.