Buchvorstellung
Management-Trainer Josef Schmidt über Wirtschaftsethik

Für Fichtelberg, seinen Geburtsort, übergibt Josef Schmidt eine Ausgabe seines Buches an Gemeinderat Hans-Peter Reichenberger (rechts). Bild: gis
Wirtschaft BY
Bayern
29.02.2016
54
0

Tröstau/Fichtelberg. "Ich bin mit einem VW da - einem Diesel", verriet Thomas Völkl, Moderator der Vorstellung des neues Buches von Josef Schmidt augenzwinkernd, um aber gleich wieder ernst zu werden: Denn Skandale wie um den VW-Konzern oder die Fifa waren letztendlich das letzte Fünkchen Motivation, die der Autor für sein neuestes Werk "Wirtschafts-Ethik - Ethik als Erfolgsfaktor" noch brauchte.

Es ist die Lehre vom "sinnvollen Miteinander und der Verantwortlichkeit" des Menschen mit dem Hintergrund des ethischen Aspekts und eines "gesunden Menschenverstands". Diese philosophische Ethik besage, dass jeder Mensch, insbesondere der wirtschaftlich Handelnde, dem anderen dienen soll - sowie der Unternehmer seinen Mitarbeitern und Kunden. Auf diesem Fundament entwickelte der Autor das Bild des "ehrbar-wahrhaftigen Unternehmers".

"Das Buch ist entstanden aus Erfahrungen meiner Kindheit", betont Schmidt, Grandseigneur des deutschen Managements für den Mittelstand und Gründer des Schmidt-Colleges. Ziel seines mittlerweile 26. Buches sei es, seinen eigenen Ethik-Kodex zu finden. Denn diesen gibt der Autor, dessen ungewöhnlicher Weg vom Bäckermeister in Fichtelberg bis zum Management-Trainer führt, nicht vor. So zeigt der erfahrene Praktiker anhand nachvollziehbarer Beispiele auf, wie der Leser Schritt für Schritt seinen persönlichen Ethik-Kodex formulieren kann. Dazu stellt Schmidt im Sinne von Sokrates Fragen, die helfen sollen, eigene Antworten zu finden.

"Sie wollen Wirtschaftsethik studieren? Da müssen Sie sich schon entscheiden", sagte der Professor dem jungen Mann in der Studienberatung. Über dieses Bonmot von Satiriker Karl Kraus kann Schmidt lachen, widerspricht aber entschieden: "Denn auch in der Wirtschaft ist ein sinnvolles und verantwortungsvolles Miteinander möglich."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.