Einzelhandel: Kein Ergebnis

Wirtschaft BY
Bayern
09.06.2015
0
0
Im Tarifstreit für die mehr als 300 000 Beschäftigten des bayerischen Einzelhandels ist keine Einigung in Sicht. Am Montag endete auch die zweite Verhandlungsrunde zwischen der Gewerkschaft Verdi und den Arbeitgebern ohne Ergebnis. Nach nur einer Stunde beendeten beide Seiten die Gespräche in München und vertagten sich auf Mitte Juli. Bis dahin will die Gewerkschaft ihre Warnstreiks fortsetzen. Verdi fordert 5,5 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 140 Euro. Die Arbeitgeber boten 1,5 Prozent mehr Lohn und sprachen von einem "fairen Angebot", das ein Lohnplus bedeute und Beschäftigung sichere.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.