Electrolux setzt auf Marke AEG

Im Nürnberger AEG-Werk (im Bild eine Aufnahme aus den 50er Jahren) wurden Hausgeräte hergestellt. Archivbild: dpa
Wirtschaft BY
Bayern
05.02.2015
0
0
Der Elektrokonzern Electrolux will die Marke AEG in Deutschland stärken. "Wir haben uns ganz klar entschieden, auf die Marke AEG zu setzen und Electrolux aus dem Markt zu nehmen", sagte der seit Oktober amtierende Geschäftsführer für Deutschland und Österreich, Gerd Holl, in Nürnberg. "Die Traditionsmarke AEG hat sich das Vertrauen der Verbraucher über viele Jahre hinweg erfolgreich erarbeitet. Darauf wollen wir aufbauen."

Außerdem habe Electrolux zum Jahresstart die Marke Juno zurück auf den Markt gebracht, erläuterte Holl. Das Hauptaugenmerk in Deutschland werde aber künftig auf der Marke AEG liegen, die für etwa 75 Prozent des Electrolux-Umsatzes hierzulande stehe. Der schwedische Konzern hatte AEG 1994 übernommen. Nach der Schließung des Werks am Nürnberger Stammsitz arbeiten heute noch knapp 1800 Beschäftigte in Deutschland, die meisten davon im Werk Rothenburg ob der Tauber.
Weitere Beiträge zu den Themen: Nürnberg (1943)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.