Größer Posten der Lkw-Maut an den Freistaat
Millionen für Bayern

Wirtschaft BY
Bayern
11.09.2016
4
0

Berlin. Im vergangenen Jahr ist der größte Posten der Einnahmen der Lkw-Maut nach Bayern geflossen. Wie aus einer Mitteilung des Bundesverkehrsministeriums hervorgeht, wurden 670,9 Millionen Euro aus Mautmitteln für Straßen im Freistaat verwendet. Davon wurden 629,9 Millionen Euro in Autobahnen und 41,7 Millionen Euro für Bundesstraßen investiert. Bundesweit kamen 3,34 Milliarden Euro zusammen, die vor allem für Erhaltungsmaßnahmen eingesetzt wurden.

Deutschlandweit sind die Einnahmen aus der Lkw-Maut im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Verbucht wurden 4,39 Milliarden Euro, das waren rund 46 Millionen Euro mehr als veranschlagt, aber 78 Millionen Euro weniger als im Jahr zuvor. Grund ist, dass die nach Schadstoffausstoß gestaffelten Mautsätze zum 1. Januar 2015 überwiegend gesenkt worden waren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.