Grundig setzt auf breiteres Sortiment

"Ich kann mit breiter Brust sagen, dass Grundig auf Kurs ist", betonte Murat Sahin, Geschäftsführer des Elektrokonzerns, am Dienstag in Nürnberg. Bild: dpa
Wirtschaft BY
Bayern
14.01.2015
0
0
Im 70. Jahr seines Bestehens will der Unterhaltungselektronikhersteller Grundig mit modernen Technologien und einem breiteren Sortiment kräftig wachsen. Um zehn Prozent sollen die Erlöse in diesem Jahr zulegen, kündigte Geschäftsführer Murat Sahin am Dienstag in Nürnberg an. Das wäre doppelt so viel wie im vergangenen Jahr. Horst Nikolaus, Geschäftsführer für Vertrieb, ergänzte: "Grundig wächst in allen Bereichen stärker als der Markt." Nur die Audio-Sparte sei eine "kleine Baustelle".

Insgesamt stiegen die Erlöse von Grundig Intermedia im vergangenen Jahr um fünf Prozent. Genauere Angaben zu den Geschäftszahlen machten die Manager unter Verweis auf ihre börsennotierte Konzernmutter Arcelik - die wiederum zur türkischen Koc-Holding gehört - aber nicht. Die TV-Sparte macht rund drei Viertel des Geschäfts von Grundig aus, der Rest entfällt zu etwa gleichen Teilen auf Audio sowie Elektro-Großgeräte und Elektro-Kleingeräte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Nürnberg (1943)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.