Mit Teamgeist am Werk

Die langjährigen Mitarbeiter der Firma Ceramtec gruppierten sich mit den Ehrengästen und der Firmenleitung zum Erinnerungsfoto. Bild: fphs
Wirtschaft BY
Bayern
24.11.2016
119
0

Treue Mitarbeiter legen die Basis für den Erfolg. Dafür dankte nun die Firmenleitung von Ceramtec. Auch Ehrengäste würdigten die Leistungen der Jubilare, die seit 25 und 40 Jahren im Unternehmen arbeiten.

Marktredwitz. Richard Panzer, Leiter Service-Center Ingenieurtechnik, hieß vor allem die Jubilare willkommen. Unter den Gästen waren Bürgermeister Horst Geißel, der frühere Firmenchef Professor Dr. Jürgen Huber, Andrea Bachmann-Jung von der Arbeitsagentur und Iris Schopper von der Industriegewerkschaft BCE. Panzer stellte einen Spruch von Konfuzius an den Anfang: "Wähle einen Beruf, den du liebst und du brauchst keinen Tag mehr zu arbeiten." Das sei vielleicht etwas überzeichnet, schmunzelte er. Doch irgendetwas müsse es gewesen sein, das die Jubilare so lange bei Ceramtec gehalten habe. Richard Panzer bedankte sich bei den treuen Mitarbeitern, die in den vergangenen 25 und 40 Jahren einige Veränderungen in der Firma mitgemacht, teils auch an den Wochenenden oder nachts gearbeitet und nicht immer einfache Situationen gemeistert hätten. "Und immer standen Sie treu zum Unternehmen." Drei Jahrzehnte sei es jetzt her, dass die ersten PCs auf die Arbeitsplätze kamen. "Und Mitarbeiterinnen, die vor 40 Jahren begannen, können sich wohl noch an die Lochstreifen als Vorläufer der Digitalisierung erinnern", sagte Panzer rückblickend.

Vor 25 Jahren seien dann die ersten Manager mit Handykoffern im Auto unterwegs gewesen, um von der Reise aus telefonieren zu können. Inzwischen sei man ständig online. Die treuen Mitarbeiter, fuhr Panzer fort, stellten mit ihrer Erfahrung ein wichtiges Fundament für den Erfolg der Firma am Markt dar. Kurz ging Panzer auch auf einige Ereignisse ein, die vor 25 beziehungsweise 40 Jahren die Welt bewegten. Rund 70 000 Stunden hätten die für 40 Jahre Geehrten im Betrieb verbracht. Ceramtec kümmere sich aber auch um den Nachwuchs. Derzeit seien in Marktredwitz 53 Auszubildende beschäftigt, so Panzer.

Höhen und Tiefen


Bürgermeister Horst Geißel erinnerte an die Thomas-Porzellanfabrik, den Vorläufer von Ceramtec in Marktredwitz. In den vergangenen Jahrzehnten habe die Firma und damit auch die Belegschaft einige Höhen und Tiefen durchlebt. Die Mitarbeiter seien aber dem Unternehmen treu geblieben und hätten so dazu beigetragen, den Standort für die Medizintechnik zu festigen. Manche Firma sei in den vergangenen Jahrzehnten auf der Strecke geblieben, weil sie Veränderungen nicht habe mitgehen können, fuhr Geißel fort. Er dankte dem früheren Chef Professor Dr. Jürgen Huber, der stets den Standort Marktredwitz gestärkt habe. Die 53 Auszubildenden, die Ceramtec heute beschäftige, seien eine gute Investition in die Zukunft.

Für die Arbeitsagentur gratulierte Andrea Bachmann-Jung den Jubilaren und unterstrich die gute Beziehung zu Ceramtec. Iris Schopper von der Industriegewerkschaft meinte, eine Firmentreue von 25 oder gar 40 Jahren sei heute eher die Ausnahme auf dem Arbeitsmarkt. Die Jubilare hätten mit ihrer Arbeit auch einen guten Teil zum Wandel des Unternehmens, von der Porzellanfabrik zum Werk für technischen Keramik, beigetragen, was eine Meisterleistung gewesen sei. Betriebsrat Franz-Josef Köstler wartete mit einem Zitat von Franz-Josef Strauß auf: "Ich sage, was ich denke. Und ich tue, was ich sage." Das treffe auch auf die Jubilare zu, denn das Zusammenspiel von Denken, Reden und Handeln zeichne den Standort Marktredwitz aus.

Gutes Betriebsklima


Monika Träger bedankte sich im Namen der Jubilare und betonte, dass eine so lange Treue zur Firma auch für ein gutes Betriebsklima spreche. "Zwar gab es Höhen und Tiefen, aber mit Teamgeist und fairer Zusammenarbeit wurden auch die Tiefen stets gemeistert." Die Mitarbeiter seien das Kapital einer Firma, und nur gemeinsam könne man bestehen.

Die JubilareAuf insgesamt 335 Jahre Zugehörigkeit zur Firma Ceramtec blicken die Jubilare zurück. Mit Urkunden und Geschenken wurden für 40 Jahre Mitarbeit ausgezeichnet: Monika Träger (Betriebsrat), Thomas Völkl (Meister Siebdruck), Petra Hager (Qualitätskontrolle) und Andrea Schlöger (Laserbedienerin). 25 Jahre bei Ceramtec sind: Ralf Ulrich, Bernd Nachbar, Klaus Rögner, Marion Engel, Reinhard Schendzielorz, Werner Landgraf und Rainer Hartmann. (fphs)
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7170)Ceramtec (6)Jubilarehrung (40)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.