Schüler als erfolgreiche Banker

Noelle Wittke, Romina Meckl, Wirtschaftslehrer Markus Wagner, Lisa Schlötzer, Sarah Barth und Lukas Romainczyk (von links) während der Siegerehrung in der Akademie der Wissenschaften in Berlin. Bild: privat
Wirtschaft BY
Bayern
18.05.2016
43
0

Niemals hätten die fünf Zehntklässler Romina, Lisa, Noelle, Sarah und Lukas damit gerechnet, mit ihrer virtuellen Bank ins Bundesfinale zu kommen. Doch sie agierten wenig riskant und damit erfolgreich.

Wunsiedel. Zusammen mit ihren Klassenkameraden aus dem Wirtschaftszweig des Luisenburg-Gymnasiums hatten die fünf Schüler am Planspiel "Schul/Banker" des Bankenverbandes teilgenommen. In der Vorrunde setzten sie sich durch und erwirtschafteten mit ihrer "Sparbank" in sechs Geschäftsjahren die meisten Rücklagen. Dabei legten sie Zinssätze für Kredit- und Sparprodukte fest, eröffneten und schlossen Filialen, legten Aktienfonds für ihre Kunden auf und kümmerten sich um Werbung und Fortbildung. Ihre Lehrer staunten, denn die Strategie der fünf, besonders nachhaltig und wenig riskant zu wirtschaften, ging auf. "Es wäre wünschenswert, wenn sich die eine oder andere Großbank auf solides Wirtschaften rückbesinnen würde", finden die Schüler. "Verständnis für geldpolitische Zusammenhänge steht bei diesem Planspiel im Vordergrund. Es geht um das Gespür für den Markt, auf dem die eigene Spielbank agiert", erklärt Wirtschaftslehrer Markus Wagner. Fünf weitere Spielgruppen der Schule kamen unter die Top 10 ihres jeweiligen virtuellen Marktes, während sich die "Vorstände" der "Sparbank" an einem verlängerten Wochenende beim Finale durch weitere Spielrunden in den Räumen eines Potsdamer Tagungshotels kämpften. Eine einzige Fehlentscheidung katapultierte die "Sparbank" dabei weg von der Führungsplatzierung der 20 Finalisten. Am Ende ergatterten sie den vierten Platz von insgesamt 800 am Planspiel teilnehmenden Schülergruppen. Bei der Preisverleihung in Berlin lobte Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes: "Sie haben Bemerkenswertes geleistet. Aber es hat sich gelohnt. Sie wissen nun, wie unternehmerisches Denken in einer Bank funktioniert."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.