Kameraden treffen sich 50 Jahre nach der Einschulung
Wiedersehen mit Fräulein Merkl

Wiedersehen nach 50 Jahren feierten acht ehemalige Erstklässler. Erika Hagler (Vierte von links) und Pauline Schäferling (Zweite von rechts) hatten das Treffen organisiert, zu dem auch die damalige Lehrerin Ingrid Merkl (links) gekommen war. Bild: fz
Lokales
Bechtsrieth
18.09.2015
40
0
Damals hießen die Lehrerinnen "Fräulein", sie schrieben die Zeugnisse mit der Hand, Schönschrift war ein Fach, und die Erstklässler hatten Schiefertafeln statt Hefte.

Der Schulranzen war aus Leder, die Mädchen trugen Schürzen, Hochdeutsch sprechen konnte sowieso niemand, und die Trebsauer Kinder gingen zu Fuß in die Schule, als die von Brombeersträuchern flankierte Straße noch ein unbefestigter Weg mit Pfützen war. "Das waren noch Zeiten vor 50 Jahren", meinte Erika Hagler (geborene Bausch) und Pauline Schäferling (geborene Bodensteiner). Sie waren vor einem halben Jahrhundert mit elf Kindern eingeschult worden und organisierten ein Klassentreffen. Von den 13 Abc-Schützen kamen 8. Sie eröffneten ihr Wiedersehen mit einem Gottesdienst, den Pfarrer Thomas Stohldreier zelebrierte. Sogar die damalige Lehrerin Ingrid Merkl war gekommen. Anschließend gingen die Kameraden ins Schulhaus, wo Schäferling kleine Schultüten verteilte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.