"Keinerlei Beanstandungen"

Lokales
Bechtsrieth
15.12.2014
0
0

Die Gemeinde Bechtsrieth hat 2013 ihren Schuldenstand um rund 57 800 Euro getilgt. Zeitgleich konnte dem Vermögenshaushalt ein Betrag von 239 797 Euro zugeführt werden. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann.

Ein erfreuliches Zahlenwerk gab Bürgermeister Gerhard Scharl in der Feststellung der Jahresrechnung 2013 bekannt. Das Ergebnis der Kassenprüfung durch den örtlichen Rechnungsprüfungsausschuss stellte Gemeinderat Markus Zielbauer vor: Die Ansätze des Haushaltsplanes 2013 waren eingehalten worden, Kredite benötigte die Kommune nicht. Die Einnahmen und Ausgaben waren nachvollziehbar und berechtigt. Somit ergeben sich keinerlei Beanstandungen.

Aufgrund dieser Aussagen stimmte der Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstagabend einstimmig der offiziellen Feststellung der Jahresrechnung 2013 zu. Ebenso wurde Bürgermeister einstimmig die Entlastung für diesen Zeitraum erteilt. Keinerlei Diskussionsbedarf sah der Gemeinderat bei der Anschaffung eines Laptops, eines Beamers, einer Projektionsleinwand und einer Pinwand. Dazu verlas Bürgermeister Scharl die Preise aus den angeforderten Angeboten. Bei drei Firmen waren die Kosten für die gewünschten Artikel erfragt worden. Scharl hatte den Wunsch nach dieser Ausstattung damit begründet, dass in der Vergangenheit die benötigte Technik aus unterschiedlichen Einrichtungen der Gemeinde ins Rathaus gebracht werden musste.

Aus dem Gemeinderat selbst kam der Vorschlag, Bürgermeister Scharl einen Laptop mit einem größeren Bildschirm zu bewilligen, weil dies bei der täglichen Arbeit sinnvoll sei. Die Kosten für die neue Technik, in anderen Gemeinden schon vorhanden, belaufen sich auf rund 1500 Euro. Scharl gab bekannt, dass die angekündigte Preiserhöhung des Wasserzweckverbandes zur Steinwald-Gruppe um 5 Cent pro Kubikmeter ab 1. Januar offiziell sei. Somit kostet der Kubikmeter 0,85 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.