Märchenhaft

Als Dank für die künstlerisch umgestaltete Schule überreichten die Bechtsriether Kindern Lehrer Manfred Dirscherl und drei Schülervertreterinnen ein von ihnen gestaltetes Bild. Bild: fz
Lokales
Bechtsrieth
04.05.2015
8
0

Das Projekt-Seminar "Kunst" am Augustinus Gymnasium in Weiden verschönerte die Märchenbilder in der Grundschule Bechtsrieth.

Das Resultat: ein Rosenbogen in der Aula, ein drei Meter hoher Rapunzelturm beim Treppenaufgang, ein großer Stern im unteren Bereich sowie die farbliche Umrahmung der bereits vorhandenen Märchenbilder.

Zur Abschlussfeier waren drei Schülerinnen als Vertreter der zwölf Teilnehmerinnen und Projektleiter, Lehrer Manfred Dirscherl, nach Bechtsrieth gekommen. Die Kinder bedankten sich mit Gedichten für die Verschönerung ihrer Schule. "Wir dürfen nun täglich eure Kunstwerke genießen", lobte sich Rektorin Elke Schosser und dankte den Augustinus-Schülern. Bürgermeister Gerhard Scharl schloss sich an. Er freute sich, dass sich die Gymnasiasten ausgerechnet die Bechtsriether Einrichtung als Projekt-Ort ausgesucht hatten. Ein Jahr haben die Gymnasiasten an der künstlerischen Umgestaltung gearbeitet. Das Projekt begann mit einer Bestandsaufnahme und Umfragen. Aus diesen Ergebnissen haben die Schüler dann Ideen entwickelt. Gerade die Fliesenarbeiten beim Rosenbogen, Stern und Rapunzelturm setzen sich von den bereits vorhandenen Märchenbildern aus den 60er Jahre ab. "Es war schon spannend, weil bisher noch keine der Schülerinnen gefliest hatte. Es ist etwas Tolles herausgekommen und es ist schön zu merken, dass es ankommt", freute sich Dirscherl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.