Postmodernes Gingko-Paradies

Von Baby-Ginkgos, die uralt werden können, und einem keltischen Baum-Horoskop erfuhren die Kinder beim Besuch der Landschaftsgärtnerei. Bild: fz
Lokales
Bechtsrieth
29.08.2015
0
0
Der Ginkgo kann 1000 Jahre und älter werden. Von der TV-Ferienaktion brachten die 17 Kinder je ein zierliches Bäumchen mit nach Hause. Wenn ihn alle im Garten pflanzen und die Baby-Ginkgos wachsen dürfen, wird der Ort in ferner Zukunft in einem ungewöhnlichen Wald stehen.

In der Baumschule Punzmann hatten die Kinder erfahren, wie Oberpfalz-Bonsais aufgezogen werden. Bei der Besichtigung des Keltischen Baum-Horoskops fanden die Kinder ihre eigene Baumart. Das Spektrum reichte von der Weide, über die Ulme bis zum Nussbaum. Beeindruckt waren die kleinen Bechtsriether vom Rundgang durch das 300 000 Quadratmeter große Areal der Landschaftsgärtnerei. Abschließend ließ man sich Brezn und Wiener im Gewächshaus schmecken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.