Siedlerbund Bechtsrieth-Trebsau zieht Bilanz - Verein erwirtschaftet stattliches Plus
Landesverband will mehr Geld abziehen

Vorsitzender der Siedler bleibt Gerhard Scharl (Vierter von rechts). Christine Lunscher (Zweite von rechts) ist neue Schriftführerin, Josef Scheidler (Zweiter von links) wurde aus dem Vorstand verabschiedet. Bild: fz
Lokales
Bechtsrieth
27.03.2015
16
0
Ein Jahr mit vielen Aktivitäten resümierte Schriftführerin Beate Schlecht in der Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Bechtsrieth-Trebsau. Sie erinnerte an die Christbaumentsorgung, das Maibaumfest und den Tag der offenen Containertür mit Geräteschau. Bei Sammelbestellungen wurden 187 Säcke Erden für 25 Siedler und 44 300 Liter Heizöl für 17 Mitglieder geordert.

Beschlossen haben die Siedler den Kauf eines Zelts für Veranstaltungen. Schlecht führte an, dass die Gemeinschaft 171 Mitglieder hat. Kassier Josef Sommer zeigte auf, dass man 2941 Euro an den Verband abgeben muss, trotzdem blieb ein Jahresplus von 1687 Euro. Gerätewart Ernst Schmid lobte die Mitglieder. Die ausgeliehenen Sachen kämen alle in tadellosem Zustand zurück. Schmid verzeichnete 36 gebührenpflichtige und 21 kostenlose Ausleihen mit einem Erlös von 282 Euro.

In Zukunft wird sich Jörg Lanzl um die Reparaturen der Geräte kümmern. Vorsitzender Gerhard Scharl teilte mit, dass die Auslieferung der Erden-Sammelbestellung am 28. März erfolgt. In Trebsau stellen die Siedler einen Maibaum auf, zudem wird ein Blumenschmuckwettbewerb gestartet. Zur Beitragssituation informierte Scharl, dass der Landes- und Bezirksverband beabsichtigen, die Beitragsabführung von 18 auf 25 Euro zu erhöhen. Ist das der Fall, dann müsse man vor Ort reagieren. In seiner Funktion als Bürgermeister bezeichnete Scharl den Blumenschmuckwettbewerb wichtig für die Schönheit der beiden Dörfer. Zum Ausbau der Pirker Straße kündigte der Bürgermeister eine Anliegerversammlung an.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.