Fest mit Fehlschuss
Feuerwehr-Kinder stellen sich ihre Party anders vor

Vier Feuerwehr-Teams kämpften beim Lebendkicker-Turnier mit vollem Einsatz. Das bekam vor allem ein Mann am Rande des Spielfelds schmerzhaft zu spüren. Bild: fz
Vermischtes
Bechtsrieth
07.07.2016
17
0

Ausgerechnet zum zehnjährigen Bestehen der "Löschis", der Kinderlöschgruppe der Feuerwehr, fällt ihr Fest ins Wasser. "Wir haben es am Vormittag abgesagt. Das Wetter am Nachmittag hat uns bestätigt", erklärte Feuerwehrvorsitzender Thomas Bausch die Entscheidung vom Samstag.

Im September starten die Mini-Floriansjünger einen neuen Anlauf. Ein bisschen gefeiert wurde aber auch am Samstag schon. Das "Lebendkicker-Turnier" verlegte man kurzerhand in die Turnhalle, wo sich die Feuerwehren der Verwaltungsgemeinschaft (Pirk, Schirmitz, Irchenrieth und Bechtsrieth) duellierten. Dabei erwischte es Stadionsprecher Christian Steiner. Der zweite Bürgermeister bekam einen strammen Schuss ins Gesicht und ging benommen zu Boden. Christian Göbel erledigte den Sprecherjob danach aus sicherer Entfernung.

Den Pokal gewann Irchenrieth vor Bechtsrieth. Für alle Teams gab es zehn Liter Freibier. Im Feuerwehrhaus fieberten anschließend 120 Besucher beim Public Viewing mit. Sie feierten den deutschen Sieg im Elfmeterschießen bis weit nach Mitternacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lebendkicker (3)Löschis (2)Christian Steiner (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.