Freizeitfußballer kicken in der Birglandhalle
"Hütte" wiederholt den Vorjahressieg

Für das Team "Hütte" spielten (hinten, von links) Markus Waitz, Felix Maderer und Alexander Pickel sowie (vorne, von links) Lukas Kohl, Tom Färber und Tobias Laurer. Wie im Vorjahr gewannen sie das Turnier des SK Fürnried. Bild: hfz
Freizeit
Birgland
15.01.2016
39
0

Als feste Größe etabliert sich das Hallenturnier des Sportklubs Fürnried im Terminkalender der Freizeitfußballer. Mit sechs Teilnehmern stieß es dieses Mal schon fast an seine Grenzen. Bemerkenswert dabei: Alle Teams kamen aus dem Birgland.

Schwend. Traditionell bittet der Sportklub Fürnried nach dem Jahreswechsel zum Freizeit-Kick unter dem Dach der Birglandhalle. Als Neuling wagte sich bei diesem Turnier der FC Poppberg zum ersten Mal an die Öffentlichkeit. Die hoffnungsvollen Nachwuchsspieler stellten auch die mit Abstand jüngste Mannschaft.

Sunzendorfer Mischung


Mit Sunzendorf zeigte sich ein zweiter Neuling in der Halle, der sich bei Freiluftturnieren bereits auszeichnen konnte. Sie traten mit einer ausgewogenen Mannschaft aus erfahrenen Spielern um Michael Götz und ehrgeizigen jungen Akteuren an. Die Teams aus Betzenberg und vom ASV Schwend stuften Experten unter den Turnierfavoriten ein.

"Hütte" selbstbewusst


Als Titelverteidiger gab sich "Hütte" um Markus Waitz selbstbewusst. Sie kamen mit dem erklärten Ziel, den Turniersieg aus dem Jahr 2015 zu wiederholen. Das Feld der sechs Teilnehmer machte der Gastgeber komplett. Vorsitzender Martin Pickel führte die Vertretung des Sportklubs Fürnried an.

Überrascht reagierten alle Spieler auf die große Anzahl der Zuschauer. Sie bewog den Veranstalter, zum ersten Mal eine Tribüne für das Publikum bereitzustellen.

Beim Turniermodus "Jeder gegen Jeden" gab es einige Überraschungen. Spannend machten es zum Beispiel Schwend und Sunzendorf, die nach der Vorrunde punkt- und torgleich in der Tabelle standen. Ein nicht eingeplantes Siebenmeter-Schießen musste Klarheit über die Platzierung bringen.

Der SK Fürnried hielt sich in den Finalspielen als Gastgeber vornehm zurück und ließ Betzenberg nach Siebenmeter-Schießen mit 1:2 den Vortritt auf Rang fünf. Der FC Poppberg überraschte mit einem vierten Platz hinter Sunzendorf. Das entscheidende Spiel ging für die Youngsters nur knapp mit 0:1 verloren.

Laurer lauert und trifft


Im Finale sicherte sich "Hütte" mit zwei sehenswerten Treffern von Tobias Laurer den Turniersieg vor dem ASV Schwend. Die angestrebte Titelverteidigung war damit perfekt.

Spartenleiter Hans Süß freute sich über ein gelungenes Turnier ohne größere Blessuren. Er hoffte auf ein Wiedersehen beim Silberberg-Turnier der Freizeitfußballer am Wochenende nach Christi Himmelfahrt in Fürnried.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hallenfußball (72)Sportklub Fürnried (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.