Schrecken der Meere gehen am Silberberg vor Anker

Freizeit
Birgland
02.09.2016
10
0

Fürnried. Betrachter wähnten sich auf einer einsamen Insel, auf der gerade Piraten gelandet waren. Aber sie hatten Glück: Es war "nur" das Zeltlager einer Schar von 55 jungen Leuten. Waschecht aussehende Seeräuber weihten sie in die aufregende Welt dieser mittelalterlichen Schrecken der Meere ein. Zu den Betreuern aus der Pfarrei Heldmannsberg/Pommelsbrunn gesellte sich eine Gruppe aus Nürnberg. Die Kinder, in einer kleinen Zeltstadt untergebracht, verlebten auf dem Silberberg, der Sportanlage des SK Fürnried, einige abwechslungsreiche Tage. Es wurde gebastelt und gemalt, bei Geländespielen die eigene Gelenkigkeit erprobt oder im nahen Wald nach verborgenen Schätzen gesucht. Die Piratengruppe zeigte einen Schau-Schwertkampf, wie er damals wohl öfter ausgefochten wurde. Bei einer Nachtwanderung ließen die Geräusche des Waldes manchen etwas gruseln. Unterhaltsamer war da die Filmnacht, natürlich mit spannenden Abenteuerfilmen. Die Flammen und Glut von Lagerfeuern spiegelten sich in den Augen der jugendlichen Bewacher. Beim Gottesdienst im Fackelschein kam man den Geheimnissen des Glaubens intensiv näher. Tagsüber hielten die verschiedensten Spiele das junge Volk in Trab. Nach den zwei halben und einem vollen Tag wurden die Kinder glücklich und zufrieden wieder von ihren Eltern abgeholt. Bild: fm

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.