Frühlingsfest des Sprotklubs Fürnried
Sportlich fit und auch erholt

Mit enorm viel Schwung starten die Kinder in den Wiesenflitzer-Lauf.
Sport
Birgland
17.05.2016
12
0

Sport und Unterhaltung abseits vom Verkehr inmitten grünender Natur - das kann nicht jeder bieten. Bekannt dafür ist auf jeden Fall das mehrtägige Frühlingsfest des Sportklubs auf seinem hoch gelegenen Gelände am Silberberg. Und es war für Wanderer und Familien ein erholsamer Aufenthalt.

Fürnried. Die Teilnehmer am 23. Volkswandertag mussten früh aufstehen, ging es doch ab 8 Uhr auf die von Spartenleiter Alfred Franz ausgesteckte 8,5-km-Tour durchs Birgland zunächst bis Nonnhof, wo eine Pausenstation mit Stärkung wartete. Über Eckertsfeld steuerten die Gruppen wieder den Silberberg an, um sich das Mittagessen mit der "Sau am Spieß" nicht entgehen zu lassen.

Da durften schon viele Portionen bereit stehen, denn mit 137 Wanderern gab es eine prima Beteiligung. Die Pokale für die stärksten Gruppen gingen an "Fit nach 8" (Illschwang), Edelweiß (Hersbruck), Feuerwehr Frechetsfeld, SV Hahnbach und Kiesel-Clan (Nonnhof). Zu dieser Zeit rückten schon die zahlreichen Familien an, deren Sprösslinge ab 14 Uhr auf unterschiedlich langen Bahnen über Wiese und durch Wald den "Wiesenflitzer-Lauf" bestritten. Die Kleinsten bis vier Jahren hielten sich meist an der Hand von Papa fest, waren aber genauso begeistert dabei wie all die älteren Jahrgänge bis zu zwölf Jahren.

Urkunden und Pokale


Fast 180 Jugendliche aus Umgebung und Region bewiesen die Beliebtheit dieses Sportereignisses. Denn der SK hatte für jeden neben der Urkunde auch einen Pokal bereitgestellt. Diese verteilten Schirmherrin Bürgermeisterin Brigitte Bachmann, SK-Vorsitzender Martin Pickel und die Spartenleiterinnen Kathrin Kiesel, Anna-Lena und Elisabeth Biefel. Die Wartezeit überbrückten Eltern und Besucher mit Grillschmankerln, Kaffee und Kuchen und Getränken aller Art im Zelt oder auf Plätzen im Freien.

Das Jungvolk amüsierte sich mit Ballspielen oder ließ sich beim Kinderschminken in Fantasietiere oder Monster verwandeln. Überschüssige Energie wurde auch in der ständig bewegten Hüpfburg abgegeben.

Am zweiten Wochenendtag nahmen die Freizeitfußballer das Spielfeld in Beschlag. Nach der Siegerehrung mit Preisverteilung blieben Spieler und Zuschauer noch sitzen, um den Ausklang des Frühlingsfests mit der DJ-Party-Night und DJ Tamzarian zu genießen. Alles in allem wiederum ein gelungenes Fest, für das der SK mit seinen vielen Helfern weitum bekannt ist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.