Heimspieltag in der Birglandhalle
Schwender Siegesserie hält

Sport
Birgland
14.01.2016
29
0

Einen guten Start ins neue Jahr erwischten die Schwender Volleyballer. Ihre Siegesserie hielt gegen Kallmünz und Weiden/Vohenstrauß, obwohl einige Spieler lieber auf die Piste gegangen waren.

Schwend. Nach den Feiertagen blieb der Herrenmannschaft nicht lange Zeit, um Luft zu holen. Am vergangenen Wochenende bestritt sie bereits wieder einen Heimspieltag in der Birglandhalle. Dabei mussten die Gastgeber auf einige Spieler verzichten, die mit dem Gesamtverein zum Skiausflug aufgebrochen waren. Angesichts ihres starken Kaders und der geringen Verletzungssorgen verkrafteten sie das problemlos. Gut 80 Zuschauer feuerten das Heimteam an.

Im Auftaktspiel gegen den ATSV Kallmünz brauchten die Hausherren allerdings einige Zeit, um in Schwung zu kommen. Der Trainingsrückstand über die Feiertage war beim 28:26 im ersten Satz deutlich zu spüren. Danach kehrte das Ballgefühl zurück, und entsprechend deutlich endeten die folgenden Sätzen mit 25:7 und 25:12 zum 3:0-Endstand.

Wichtige Punkte


Der Tabellendritte SG Weiden/Vohenstrauß verlangte dem Spitzenreiter schon wesentlich mehr ab. Die jungen und groß gewachsenen Spieler der Gäste brachten einige Male starke Angriffe und platzierte Blockpunkte im Schwender Feld unter. Wackelig war jedoch in wichtigen Phasen ihre Annahme, so dass die ASV-Männer einige Male mit Aufschlagserien wichtige Punkte aufholten oder Abstand gewannen. Am Ende siegte Schwend klar mit 3:0 (25:17, 25:17, 25:19). Die beiden Gästeteams trennten sich mit 3:0 für die Spielgemeinschaft Weiden/Vohenstrauß.

Die Schwender Herren bleiben damit auch im zwölften Spiel in Folge ungeschlagen und führen weiterhin die Bezirksklasse an. In zwei Wochen folgt das Duell mit dem direkten Konkurrenten um die Meisterschaft vom TuS Schnaittenbach. In der Hinrunde siegten die Birgländer knapp mit 3:2. Ein spannendes Match ist also beim zweiten Aufeinandertreffen zu erwarten.

Die 2. Damenmannschaft des ASV Schwend musste ebenfalls bereits am Samstag auswärts in Altenstadt ans Netz. Die Schützlinge von Coach Marek Donten unterlagen den favorisierten Gastgeberinnen mit 0:3, siegten aber gegen das Team der SGS Amberg 3 deutlich mit 3:0. Spielführerin Lisa Kellermann trug mit einer tollen Aufschlagserie maßgeblich zum Sieg bei.

Auch am nächsten Wochenende kommen die Volleyball-Fans in Schwend wieder auf ihre Kosten. Am Samstag, 16. Januar, bestreitet die 1. Damenmannschaft ab 15 Uhr einen Heimspieltag in der Birglandhalle. Das Team um Coach Herbert Hubner absolvierte seit Saisonbeginn erst drei Spieltage. Richtig zur Sache geht es in den kommenden zwei Monaten. Gegen Miltach und Wenzenbach wollen die Damen am Samstag eine Aufholjagd. Das Team ist motiviert aus den Feiertagen ins Training gestartet und wird in eigener Halle versuchen, mit Unterstützung der Zuschauer die sechs Punkte nach Schwend zu holen.

Meistertitel verteidigt


Einem echten Höhepunkt fiebert die A-Jugend (U20) entgegen. Mit zwei Siegen gegen den TSV Eslarn und ATSV Kallmünz können die Schützlinge von Coach Martin Schötz den 2014/2015 errungenen Meistertitel in der Jugendrunde verteidigen. Beim letzten Spieltag fegte das junge Team Abensberg, Vohenstrauß, Wenzenbach und schließlich auch die ungeschlagenen Favoriten aus Hainsacker mit jeweils 2:0 vom Feld. Einzig das Team aus Kallmünz könnte den Birgländerinnen den Titel durch zwei 2:0-Siege noch streitig machen. Spielbeginn ist am Sonntag um 10 Uhr in der Birglandhalle.
Weitere Beiträge zu den Themen: Volleyball (154)ASV Schwend (27)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.