Blumenschmuck-Preisverteilung in Frechetsfeld
Acht Teilnehmerinnen erreichen Top-Punktewerte

Die Preisträgerinnen mit (stehend von rechts) Bürgermeisterin Brigitte Bachmann, Gartenfachberater Arthur Wiesmet, sitzend links Ortsbäuerin Betty Niebler. Bild: fm
Vermischtes
Birgland
29.01.2016
30
0

Blumen sind Botschafter der Lebensfreude. Die Birgland-Frauen tragen dieses Gefühl mit einer Blütenpracht an Fenstern und Balkonen sowie in Gärten zur Schau.

Frechetsfeld. Dafür ernten sie jährlich ein Dankeschön mit Urkunden des Kreiswettbewerbs für die besten Bewertungen. Ortsbäuerin Betty Niebler dankte im Gasthaus Kohl den Sponsoren, der Gemeinde Birgland und die Sparkasse. Jagdpächter Bernd Görlach spendierte Kaffee und Kuchen.

Gute Unterhaltung und fachlichen Rat in einem bot Gartenfachberater Arthur Wiesmet mit seinem bebilderten Vortrag "Rosen ohne Gift". Manche Schnittblumen aus dem Ausland seien so sehr belastet, dass einige weggeworfene Blüten den ganzen Kompost verderben könnten. Für die Pflege der eigenen Rosen gab er fachmännischen Rat von der Einpflanzung über die Bodenart bis zum Rückschnitt, wo er ein radikales Stutzen im Frühjahr empfiehlt. Die Damen sparten nicht mit Fragen und bekamen manche neue Information.

Vor der Preisverleihung erzählte Bürgermeisterin Brigitte Bachmann über ihrem eigenen Garten. Sie dankte allen Frauen für den Blumenschmuck, weil damit die Gemeinde ein freundliches Gesicht bekomme. "Das schätzen die Gäste, und die Bewohner freut es auch", sagte sie.

Acht der 45 Teilnehmerinnen am Wettbewerb erzielten die Höchstpunktzahlen 50 und 49. Dafür ging eine Anerkennungsurkunde an Claudia Knarr, Gerlinde Kölbel, Erna Kohl, Helga Pilhöfer, Bianca Hartmann, Renate Heinl, Anna Renner und Karin Waiz. Sie suchten sich aus dem reichhaltigen Blumentisch einen blühenden Preis aus. Nach ihnen kamen die 14 Teilnehmerinnen mit 48 bis 40 Punkten und die übrigen Frauen an die Reihe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Arthur Wiesmet (3)Gemeinde Birgland (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.