Kleinwagenfahrer mit viel Glück im Unglück
Smart mit Doppel-Salto

Der total beschädigte Smart musste abgeschleppt werden. Ein Polizeibeamter vor Ort meinte: "Nicht auszudenken was passierte wäre, wenn das Auto gegen einen nahen Wasserdurchlass geprallt wäre." Bild: gf
Vermischtes
Birgland
25.02.2016
486
0
Schwend. Reichlich Glück im Unglück hatte ein 51-Jähriger aus dem Landkreis, der am Donnerstag gegen 14.40 Uhr mit seinem Pkw Smart auf der Staatsstraße 2164 unterwegs war. Etwa 400 Meter nach dem Ortsende von Schwend in Richtung Lauterhofen kam der Kleinwagen in einer Linkskurve nach rechts auf das durchweichte Bankett. Offensichtlich war dort vorher ein Lkw eingesunken, weil vier Warnbaken die Stelle sichern sollten. Doch das Auto rasierte diese allesamt nieder, rutschte auf die dort beginnende Leitplanke und stürzte von dieser die rund fünf Meter hohe Böschung hinab. Nach ungefähr 30 Metern, "und mindestens zwei Überschlägen", blieb das Wrack auf der linke Seite liegen. Der Fahrer kam leicht verletzt ins Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg. Sachschaden: circa 10 000 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.