Kirchenchor St. Barbara Bodenwöhr gibt erstes Konzert
Debüt geht zu Herzen

Kultur
Bodenwöhr
19.12.2015
26
0

Innerhalb kürzester Zeit studierte "Cho-St-Bar", der Kirchenchor St. Barbara Bodenwöhr, Lieder zum Advent ein. Der noch junge Chor holte zur adventlichen Feierstunde Mitwirkende aus der Pfarrgemeinde und aus der Nachbarpfarrei Nittenau. Das Konzert-Debüt war ein Erfolg.

Erst im Juni dieses Jahres gegründet, gab der Bodenwöhrer Kirchenchor sein Konzert-Debüt in der Pfarrkirche St. Barbara. Eine Vielzahl an Besuchern lockte die Darbietung zum adventlichen Geschehen an, die sich von den Melodien dieser besonderen Zeit der Erwartung der Geburt Christi mittragen ließen. Pfarrer Johann Trescher lobte das hohe Engagement des Kirchenchores und freute sich über die Teilnahme der verschiedenen Gruppen.

In der adventlichen Feierstunde sollten sich die Besucher auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen lassen, sagte Trescher. Mit Gedichten und einer Weihnachtsgeschichte trug er selbst dazu bei. Unter Leitung von Eva Blommer begann der Bodenwöhrer Kirchenchor mit "Advent", einem Werk von Siegfried Singer. Das Publikum erlebte dabei, dass der erst vor einem halben Jahr gegründete Chor bereits ein hohes Niveau erreicht hat. Auch seine weiteren Beiträge überzeugten.

Rainer Blommer brillierte an der Orgel mit diversen Werken. Die Chorgemeinschaft Nittenau unter seiner Leitung begeisterte nicht minder. Herzallerliebst präsentierten sich die Kleinen des BRK-Kindergartens Bodenwöhr mit Leiterin Maria Stabl.

Zu einem Adventskonzert gehört die Posaune: Solist Richard Hauser wurde dieser Tradition mit seinen besinnlichen Beiträgen mehr als gerecht. Und auch die Volksmusikgruppe aus Nittenau kam mit Zither, Kontrabass und Akkordeon traditionell daher und verzauberte mit überlieferten Liedern aus dem bayerischen Raum sein Publikum.

Freude über den gelungenen Auftritt - aber auch etwas Melancholie - war dem Frauensingkreis Bodenwöhr unter Leitung von Brigitte Gawlik anzusehen. Der seit Jahrzehnten bestehende Kreis wird sich Anfang nächsten Jahres auflösen und gab zum Abschied noch einmal alles für seine Zuhörer. Modernes Liedgut bot "Subito", wiederum unter Leitung von Rainer Blommer, unter anderem mit "Amazing Grace".

Verdienter Applaus brandete am Ende auf. Pfarrer Johann Trescher sprach den Ausführenden ein Vergelt's Gott aus. Eintritt wurde nicht erhoben. Die freiwilligen Spenden werden für das Missio-Projekt "Katechistenausbildung in Burkina Faso" verwendet. Die positiven Reaktionen und das viele Lob spornte den Kirchenchor Bodenwöhr zu einem "alle Jahre wieder" an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.