Auf einem sehr guten Weg

Karl Schwarzer (rechts) und Alfred Spindler übergaben an Pfarrer Johann Trescher (Mitte) eine Spende, die beim Adventssingen zugunsten der Flüchtlingshilfe Bodenwöhr zustande kam. Bild: Schieder
Lokales
Bodenwöhr
05.01.2015
4
0

Allmählich wachsen die Alten- und Neuenschwander, die Bodenwöhrer und die Katholiken aus Blechhammer zusammen. Der Rückblick auf die Geschehnisse in der neuen Pfarreiengemeinschaft unterstrich dies. Zudem gab es finanzielle Unterstützung.

Einen Rückblick auf das Jahr 2014 startete der Pfarrgemeinderat mit Vorsitzendem Franz Singerer und Mitglied Michael Bollwein beim Jahresschlussgottesdienst in der Pfarrkirche St. Barbara, den Pfarrer Johann Trescher zelebrierte. Abwechselnd riefen die beiden noch einmal die Meilensteine ins Gedächtnis, die die Pfarreiengemeinschaft Bodenwöhr/Alten- und Neuenschwand prägten. Die Feier des 60. Geburtstages von Pfarrer Johann Trescher, Erstkommunion, Firmung, Wallfahrten und Bittgänge, die Wahl eines gemeinsamen Pfarrgemeinderats, der Pfarreiausflug nach Bärnau, der Abschluss der Renovierung der Pfarrkirche St. Barbara und der Kapelle St. Koloman seien Belege für dieses Gemeinschaftsgefühl. Die beiden Sprecher dankten allen Beteiligten für ihr Engagement.

Nach dem Gottesdienst überreichten Karl Schwarzer und Alfred Spindler an Pfarrer Johann Trescher 800 Euro. Diese Summe setzt sich aus zahlreichen Einzelspenden zusammen, die beim Adventssingen am letzten Adventssonntag von den vielen Besuchern gegeben wurden.

Als Veranstalter fungierten die Bodenwöhrer Sänger, als Gesamtorganisator Karl Schwarzer. Gemeinsam wurde mit weiteren Bodenwöhrer Gesangs- und Musikgruppen sowie Gästen aus Maxhütte musiziert, zugunsten der Flüchtlingshilfe Bodenwöhr (wir berichteten.). Pfarrer Johann Trescher zeigte sich beeindruckt von der Summe und dankte nochmals den Mitwirkenden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.