Besser über den Berg

Ab sofort stehen die Pedelecs für die Freiluftsportler zur Verfügung. Darüber freuen sich (von links) Sandra Löhnert vom Tourismusbüro, Siegfried Neumeier, der die Ausleihe unterstützt und zweiter Bürgermeister Albert Krieger. Bild: Schieder
Lokales
Bodenwöhr
11.04.2015
0
0

Radfahren zählt zu den gesündesten Sportarten überhaupt. Doch so mancher scheut den Tritt in die Pedale. Nun gibt es in der Hammersee-Gemeinde wieder einen Anreiz zur Steigerung der Fitness.

Oftmals sind es gesundheitliche Einschränkungen, die von mangelnder Kondition bis hin zu Gelenkbeschwerden reichen. Hügel und kleine Berge in der Region bringen die Freizeitsportler auf dem Rad schon mal an den Rand ihrer Belastbarkeit.

Ab sofort stehen in der Gemeinde Bodenwöhr wieder E-Bikes zur Verfügung, die den Tritt in die Pedale nicht überflüssig machen, aber erheblich unterstützen. In Kooperation mit dem Servicepartner Movelo werden vier Räder der Marke Kalkhoff angeboten. Zwei davon stehen in der Touristinfo der Gemeinde und zwei weitere Räder können bei der Eichelberg-Brennerei der Familie Wild in Taxöldern ausgeliehen werden.

"Das Besondere an den E-Bikes in diesem Jahr ist die erhöhte Reichweite, die nicht mehr wie bisher bei rund 60 Kilometern endet, sondern bei sparsamer Zuschaltung des Akkus über 100 Kilometer beträgt", informierte Sandra Löhnert von der Tourist-Info. "Damit dürfte einer ausgedehnten Radtour nichts mehr im Weg stehen." Die Preise für das Ausleihen seien unverändert. Ein Tag mit dem Pedelec, wie die E-Bikes auch bezeichnet werden, kostet 20 Euro, ein halber Tag zwölf Euro. Die beiden Tourenräder stehen für Einheimische und Gäste zur Verfügung.

Wie sich bereits letztes Jahr gezeigt habe, erfreuten sich die Pedelecs wachsender Beliebtheit. Löhnert verwies darauf, dass eine Anmeldung ein paar Tage vor der geplanten Radtour sinnvoll sei. Damit die Räder auch außerhalb der Öffnungszeiten der Touristinfo ausgeliehen oder zurückgegeben werden können, steht wiederum Siegfried Neumeier für den Verleih zur Verfügung.

Weitere Informationen und aktuelle Radkarten gibt es in der Touristinfo Bodenwöhr, Hauptstraße 5, Telefon 09434/90 22 73 oder auf der Internetseite www.bodenwoehr.de sowie per Mail: tourismus@bodenwoehr.de. Zweiter Bürgermeister Albert Krieger begrüßt die Aktion, die so den Tourismusort Bodenwöhr bereichere.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.