Dank an Sandra Löhnert - Tourismus und Bibliothek kompetent bearbeitet
In drei Jahren viel bewegt

Bürgermeister Richard Stabl (rechts) und Christian Riedl vom Personalrat verabschiedeten Sandra Löhnert, die als Leiterin des Tourismusbüros und der Gemeindebibliothek fungierte. Bild: Schieder
Lokales
Bodenwöhr
27.06.2015
7
0
Während einer Feierstunde wurde Sandra Löhnert im Rathaus verabschiedet. Drei Jahre lang war sie im Tourismusbüro und in der Gemeindebücherei tätig. In der Stadt Speyer wartet eine neue verantwortungsvolle Aufgabe auf sie.

"Der heutige Abschied ist für Sie zugleich ein schöner, persönlicher Neuanfang", meinte dann auch Bürgermeister Richard Stabl im Beisein sämtlicher Kollegen im Rathaus. Das Wort vom lachenden und weinenden Auge, das auf Löhnert zutreffe, gelte auch für die Kollegen. Diese freuten sich über den von Löhnert gewünschten Wechsel, bedauerten aber auch, eine so kompetente Kollegin gehen zu sehen, die das Tourismusbüro und die Bibliothek mit neuen und zielorientierten Schritten wiederbelebt und neu gestaltet habe. Im Kontakt mit den Gästen und den Bürgern habe Sandra Löhnert stets die Menschen gesehen, nicht bloß den Vorgang, so Stabl. Bürgernähe und Servicefreundlichkeit seien für sie als gelernte Dienstleisterin und Betriebswirtin nichts Neues, sondern selbstverständlich. Mit ihrem Wissen, Verhandlungsgeschick und Servicefreundlichkeit, aber auch ihrer Hartnäckigkeit, wenn es um die Gemeinde Bodenwöhr ging, habe sie sich Anerkennung in und außerhalb der Kommune erworben, lobte Stabl.

Im Bereich des Tourismus habe Sandra Löhnert den Umzug der Touristinfo in die neuen Räumlichkeiten 2012 mitgetragen, an relevanten Internetseiten mitgewirkt, den E-Bike-Verleih eingeführt, den neuen Internetauftritt im Tourismusbereich erstellt sowie ein neues Radwegekonzept erstellt. Die Touristinfo sei insgesamt wesentlich moderner geworden, so Stabl. Beigetragen habe Löhnert auch zur kontinuierlichen Steigerung der Übernachtungszahlen.

2012 sei auch die komplette Reorganisation der Gemeindebibliothek mit Bezug der neuen Räumlichkeiten erfolgt. Die Bibliothek werde sehr gut angenommen. Löhnert dankte ihrerseits für die drei schönen Jahre. "Es hat Spaß gemacht, die Kollegen werden mir fehlen", sagte sie.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.