Glück im Unglück

Das Rad wurde gegen die leicht ansteigende Böschung geschleudert.
Lokales
Bodenwöhr
11.07.2015
0
0

Eine Verkettung unglücklicher Umstände führte zum Verkehrsunfall gestern in der Mittagszeit auf der B 85. Beteiligt daran war ein Radfahrer. Er hatte einen Schutzengel.

Ein 59-jähriger Radfahrer aus dem Marktbereich Bruck befuhr von Bodenwöhr kommend die B 85 Richtung Schwandorf. Ein Lkw mit einem 50 Jahre alten Fahrer aus Bad Berneck am Steuer wollte an diesem vorbeifahren. Gleichzeitig überholte ein Pkw-Lenker auf der vierspurig ausgebauten Bundesstraße den Lastwagen. Dessen Fahrer gab gegenüber den Beamten der Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald an, dass der Radler zudem einen Schlenker nach links gemacht habe. Dies führte dazu, dass der Lkw den Radfahrer touchierte. "Glück im Unglück", meinte dazu die Polizei. Der Radfahrer wurde gegen die angrenzende, leicht ansteigende Böschung geschleudert. Der Lkw-Lenker leitete sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen ein und versorgte den mittelschwer Verletzten, bis Notarzt und Rettungswagen eintrafen. Er wurde ins Krankenhaus Schwandorf gebracht.

Der Fahrer selbst erlitt bei dem Unfall einen schweren Schock. Verständigt wurde auch die Feuerwehr Bodenwöhr. Die Aktiven räumten die Unfallstelle. Bleibt nur zu erwähnen, dass am Rennrad keinerlei Schaden entstanden war. Am Lkw wurden die Außenspiegel auf der rechten Seite beschädigt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.