Hobby-Stöckler holt den Titel

Spartenleiter Reinhard Wallinger (Zweiter von rechts) zeichnete die Vereinsmeister der ESV-Stockschützen aus. Bild: ins
Lokales
Bodenwöhr
26.08.2015
7
0

Bei der Vereinsmeisterschaft der Stockschützen des ESV setzte sich das nach der Auslosung leicht favorisierte Team mit Karl Macht, Albert Gleixner, Jutta Makolla und Manfred Liegl mit 12:4 Punkten durch. Die Entscheidung im Herren-Einzel fiel knapp aus.

Der Eisenbahner-Sportverein richtete auf seiner Pflasteranlage die Vereinsmeisterschaften im Stockschießen aus. Am Vormittag trafen sich die Stockschützen zu einem Weißwurstfrühstück und absolvierten dabei auch ihren Einzelwettbewerb. Hier war einmal beim "Massen" das Gefühl des Akteurs gefragt, damit er den Stock möglichst nahe an die Daube brachte.

Anspruchsvolle Aufgabe

Andererseits war aber auch Treffsicherheit erforderlich, denn es sollten bestimmte Zielstöcke aus dem "Haus" oder "aufgegeben" werden. Das Herren-Einzel gewann der Hobby-Stöckler Alois Feldmeier mit 126 Punkten vor Gerhard Wittmann mit 119 Punkten und dem ESV-Vorsitzenden Helmut Gall 118 Punkten. Bei den Damen war diesmal Christiane Bauer mit 85 Punkten Siegerin vor den punktgleichen Jutta Makolla und Karin Vogl, beide 66 Zähler. Vor dem Mannschaftsschießen am Nachmittag sagte Vorsitzender Helmut Gall, dass der ESV bestrebt sei, seine Anlage den Stockschützen bestens präpariert vorzuhalten.

Deshalb habe man nun auch die Beleuchtung modernisiert und neue LED-Strahler montiert. Diese leisten auch einen Beitrag zum Umweltschutz, weil sie wenig Strom verbrauchen. Um einigermaßen gleichwertige Teams im Mannschaftswettbewerb in den Wettkampf zu schicken, wurden den aktiven Stockschützen die "Hobby-Stöckler" in fünf Teams zugelost.

Die Vereinsmeisterschaft holten sich Karl Macht, Albert Gleixner, Jutta Makolla und Manfred Liegl mit 12:4 Punkten. Sie verloren nur die beiden Spiele gegen das Zweitplatzierte Team mit Helmut Gall, Christiane Bauer, Ludwig Schießl und Gerhard Wittmann, die 10:6 Punkte erreichten. Den dritten Platz mit 8:8 Punkten holten sich Gottfried Breskott, Helmuth Zinnbauer, Fritz Reindl und Reinhard Wallinger.

Dank an Sponsoren

Die Siegerehrung nahm am Abend zweiter Vorsitzender Manfred Liegl zusammen mit Spartenleiter Reinhard Wallinger vor. Sie dankten einmal den Teilnehmern für den fairen Wettkampf und auch den Helferinnen und Helfern, die sich um die Verköstigung der Stockschützen bemüht hatten und mit Kuchen und Sachspenden den ESV unterstützten.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.