Jahrgang 1948/49 trifft sich nach 35 Jahren wieder
Schöner Tag und viele Erinnerungen

Lokales
Bodenwöhr
17.06.2015
7
0
Nach 1980, als man sich 25 Jahre nach der Einschulung zum Schülertreffen traf, hatte der Jahrgang 1948/49 jetzt nach weiteren 35 Jahren wieder zum Klassentreffen, eingeladen. 1955 wurde das neue Volksschulgebäude in der Weihersiedlung eingeweiht. Der Jahrgang 1948/49 war somit der erste, der darin eingeschult wurde und bei Lehrerin Gunda Girg das Abc in der neu eingerichteten Schule erlernte.

Bis dahin gingen die Bodenwöhrer Schulkinder in die alte Volksschule, in der jetzt die Gemeindeverwaltung untergebracht ist. Zu Beginn der Zusammenkunft versammelten sich die Teilnehmer in der Pfarrkirche zu einem Gottesdienst, den Pfarrer Johann Trescher zelebrierte. Dabei gedachte man der verstorbenen Mitschüler und Lehrkräfte. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto ging es in den Brauereigasthof Jacob zum Kaffeetrinken. Anschließend besuchten die Teilnehmer den Friedhof und besuchte die Gräber der Schulkameraden.

Danach gab es beim "Bräu" viel zu erzählen. Alte Geschichten wurden in Erinnerung gerufen. Das Treffen hatte Anne Scharl, geborene Spitzer, mit Herbert Mück organisiert. Sie wurden für ihre Mühen gelobt und erhielten kleine Präsente. Das nächste Treffen soll in drei Jahren stattfinden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.