Kinder sollen nicht mehr hungern - Sternsingeraktion unter einem besonderen Motto
Weltweit für vernünftiges Essen sorgen

Pfarrer Johann Trescher sandte die Sternsinger der Pfarreiengemeinschaft Bodenwöhr, Alten-und Neuenschwand nach einem Gottesdienst aus. Bild: Schieder
Lokales
Bodenwöhr
05.01.2015
0
0
"Segen bringen, Segen sein" - getreu diesem Motto waren die Sternsinger auch in der Pfarreiengemeinschaft Bodenwöhr-Alten- und Neuenschwand unterwegs. Die 57. Aktion des Dreikönigssingens konzentrierte sich heuer vorwiegend auf die Aktion "Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit".

Pfarrer Johann Trescher schilderte bei der Aussendung die Geschichte der drei Weisen aus dem Morgenland, die einem Stern bis zum Stall in Bethlehem gefolgt waren. Nicht belegt sei, so Pfarrer Trescher, dass es sich um Könige gehandelt habe, doch verfügten nur reiche Leute über die kostbaren Gaben. Es habe sich wohl um Sterndeuter gehandelt.

Armut ursächlich

Sie sollten laut König Herodes das Kind finden und ihm dann mitteilen, wo es sich befinde, "um es auch anzubeten". Den Sterndeutern wurde im Traum gesagt, dass sie nicht zu Herodes zurückkehren sollten. Und so habe Herodes sämtliche Kinder töten lassen in der Hoffnung, dass auch Jesus darunter sei. Josef und Maria waren aber mit Jesus nach Ägypten geflohen. "Was braucht ein Kind?", fragte Pfarrer Trescher in die Runde der Sternsinger. "Essen", war die Antwort. Der Geistliche nahm Bezug auf einen Film. In dem südostasiatischen Inselstaat Philippinen litten sehr viele Kinder unter einseitiger Ernährung. Der Vitamin- und Mineralstoffmangel mache sich bemerkbar, die Kinder könnten sich nicht gesund entwickeln und seien anfällig für Krankheiten. Die Armut der Familien sei dafür ursächlich.

Pfarrer Trescher verdeutlichte den Sternsingern so den Sinn ihres Sammelns von Spenden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.