Kreisverband Neunburg im Bayerischen Soldatenbund (BSB) 1874 gibt Rechenschaft - Vorsitzender ...
Friede und Freiheit auch mit Tradition bewahren

Nach der Ehrung (von rechts): Kreisvorsitzender Hans-Werner Habel, zweiter Vorsitzender Josef Paschke, Joseph Meindl, Herbert Promberger, Bezirksvorsitzender Horst Embacher, Josef Lang, Josef Scherl, Bürgermeister Richard Stabl und Hans Schießl. Bild: dl
Lokales
Bodenwöhr
13.11.2014
7
0
Bei der Herbstversammlung des Kreisverbandes Neunburg im Bayerischen Soldatenbund (BSB) 1874 im Brauereigasthof Jacob gab Kreisvorsitzender Hans-Werner Habel einen umfassenden Jahresbericht, ehrte verdiente Mitglieder und kündigte seinen Rückzug an. Als "Gastgeber" begrüßte der Vorsitzende der SK Bodenwöhr, Hans Schießl, den Kreisvorstand und als Ehrengäste Bürgermeister Richard Stabl, Bezirksvorsitzenden Horst Embacher und Ehrenkreisvorsitzenden Johann Gruber.

13 Kameradschaften von 14 im Kreisverband konnte Hans-Werner Habel bei der Herbstversammlung willkommen heißen. Vor etwa 40 Mitgliedern gab Hans-Werner Habel einen umfassenden Jahresbericht. Er oder sein Stellvertreter Josef Paschke besuchten mehrere Versammlungen. "Das 125-jährige Jubiläumsfest der SRK Thanstein war eine Werbung für die Kameradschaften und damit auch für den BSB", so Habel. Gelungene Veranstaltungen waren das zweite Sommerstockturnier der SKK Penting und die Brauereibesichtigung der SK Bodenwöhr. Bei der Landesversammlung des BSB in Auerbach wurde das 140-jährige BSB-Jubiläum gefeiert.

Alle Einsätze melden

Bei der Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräber waren die Soldaten-, Krieger- und Reservistenkameradschaften auch dieses Jahr gefordert und konnten bei Haus- und Friedhofssammlungen ein Rekordergebnis erreichen. Der Kreisvorsitzende informierte, dass alle geplanten Einsätze der Vereinsfahnen und namentlich die Böllerschützen zu melden sind. Seit 1. Januar sind je Mitglied 4,51 Euro an den Kreisverband zu überweisen (4 Euro BSB, 0,51 Euro Kreis). Diese Beitragserhöhung wurde bereits 2009 bei der Landesversammlung beschlossen. Bis zum 15. Januar 2015 müssen die Mitgliederlisten und Veranstaltungsübersicht vorliegen. Habel appellierte dabei an die Zahlungsmoral der Kameradschaften. Termine im Verband sind das jährliche Kreisvergleichsschießen und die Kreisfrühjahrsversammlung, beides in Thanstein. Die BSB-Bezirksversammlung findet am 25. April beim KV Parsberg statt. Am 14. Juni feiert die SKK Kleinwinklarn im kleinen Kreis ihr Jubiläum.

Abschließend gab der Kreisvorsitzende bekannt, dass er bei den nächsten Wahlen 2016 nicht mehr als Vorsitzender kandidiere. Nach 18 Jahren Amtszeit möchte er aus Altersgründen "und weil einfach die Luft raus ist" nicht mehr für das Ehrenamt zur Verfügung stehen. Auch auf Bezirksebene wird er 2015 nicht mehr antreten. "Meine Arbeit im Kreis- und Bezirksverband des BSB hat mir sehr viel Freude gemacht und mir sehr viel gegeben. Aber einmal muss Schluss sein", betonte Habel.

Auch Kritik geübt

In seinem Grußwort hob Bürgermeister Stabl die vielseitige Vereinsarbeit der Kameradschaften hervor. Sie hielten Traditionen aufrecht und seien ständige Begleiter der Bundeswehr. Kameradschaften ließen die Verbindungen zu Partner- und Patenschaften nicht abreißen. Er verwies darauf, dass die beiden Weltkriege das Leben der Generationen stark beeinflusst hätten. Es sei wichtig, für Frieden, Freiheit und Unabhängigkeit einzutreten. Deshalb müsse die Tradition der Reservistenkameradschaften auch künftig Bestand haben.

Kreisschießwart Josef Meindl forderte dazu auf, am Kreisvergleichsschießen teilzunehmen. Bezirksvorsitzender Horst Embacher kritisierte die derzeitige Situation in der Bundeswehr und die Verteidigungsministerin. Er dankte dem Kreisverband für die geleistete Arbeit und hofft auf einen Nachfolger für Hans-Werner Habel. Embacher appellierte an die Vereine, Nachwuchswerbung zu betreiben und ein attraktives, abwechslungsreiches Programm zu bieten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.