Messe für Spätaufsteher

Pfarrer Johann Trescher zelebrierte den "Spätaufsteher-Gottesdienst" in der Seewinkl-Arena. Bild: Schieder
Lokales
Bodenwöhr
03.07.2015
0
0
Mit einer Spätaufersteher-Messe schloss der "Ring der Eisenzeit" seine Spielsaison offiziell ab. Pfarrer Johann Trescher zelebrierte die Eucharistiefeier in der Seewinkl-Arena. Zahlreiche Gottesdienstbesucher nahmen auf den Plätzen der durch die bayerischen Staatsministerien sowie den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) finanziell geförderten Bürgerbühne Platz. Musikalisch mitgestaltet wurde die Messe durch den Männergesangsverein Bodenwöhr. Trescher dankte am Ende des Gottesdienstes dem "Ring der Eisenzeit", dass dieser stets Wert auf eine Messe lege sowie dem Männergesangsverein. Wegen des Unwetters am vergangenen Samstag musste die Aufführung "Der verkaufte Großvater" abgebrochen werden. Sie wird deshalb am kommenden Sonntag um 19 Uhr nachgeholt. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.