Neuwahlen beim Förderverein der Grundschule
Hoffmann bleibt an der Spitze

Lokales
Bodenwöhr
10.12.2015
0
0
Zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Grundschule Bodenwöhr trafen sich die Mitglieder des Vereins im Gasthof Troidl in Neuenschwand. Vorsitzender Georg Hoffmann begrüßte unter anderem die neue Rektorin Margit Schmidbauer.

Hoffmann sprach über das abgelaufene Jahr. Größtes Projekt sei der Kletterdrache gewesen. Kosten: rund 8000 Euro. Zahlreiche Spender unterstützen die Maßnahme, außerdem sei viel in Eigenleistung geschehen. Der Drache selbst wurde mit einem Drachenfest eingeweiht und ist seit seiner Fertigstellung nun Hauptattraktion im Pausenhof der Grundschule.

Von einem anderen Projekt habe man sich allerdings verabschieden müssen. So gelang es nicht, den Schulchor außerhalb der Schule fortzuführen. Mit Brigitte Schmidhuber hätte man eine tolle Chorleiterin gefunden, aber um das Angebot auch finanziell aufrechthalten zu können, hätte man deutlich mehr Teilnehmer gebraucht. Der Vorsitzende berichtete außerdem über zahlreiche Aktivitäten.

Neue Vorstandsmitglieder

Auch die Neuwahl des Vorstands stand an. Hoffmann bleibt Vorsitzender. Einige personelle Veränderungen gab es bei den anderen Posten. Neue Stellvertreterin ist Nicole Ippisch, die Kasse führt künftig Bianca Lehner. Marion Weixler stellte sich erneut für die Aufgabe zur Schriftführerin zu Verfügung. Verstärkt wird das Team durch drei neue Beisitzer. Ralf Benkler, Heike Ziegler und Alexandra Jobst untersützen das Team des Fördervereins bei den künftigen Aufgaben.

Dank fürs Engagement

Anschließend bedankte sich Hoffmann bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern, seiner bisherigen Stellvertreterin Evi Brickl und der Kassiererin Steffi Jacob. Beide seien durch ihr Engagement immer eine große Stütze für die Arbeit des Vereins gewesen. Hoffmanns Dank galt auch Thomas Hecht, der im Verein als Beisitzer tätig war und ebenfalls aus dem Vorstand ausgeschieden ist. Alle erhielten als Dankeschön einen Essensgutschein und einen guten Tropfen Wein.

Den Abschluss der Sitzung bildeten die Grußworte der Gemeinde und der Schule. Sowohl Bürgermeister Richard Stabl, als auch die neue Rektorin Margit Schmidbauer lobten die unermüdliche Arbeit des Vereins. Es sei nicht selbstverständlich, dass man an einer Schule auf einen Förderverein zurückgreifen kann, der in diesem Maße aktiv das Schulleben mitgestaltet und prägt.

Dieses Miteinander der Schulfamilie funktioniere in Bodenwöhr hervorragend und das Ergebnis sei immer wieder zu sehen, sei es bei der reibungslosen Organisation von Festen als auch der Unterstützung von Projekten, die die Schule alleine nicht leisten kann. Der Förderverein arbeite stets gemäß dem Motto "Alles zum Wohle unserer Kinder!" und dafür gebühre ihm großer Dank.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.