Reservistenkameradschaft unternimmt mit 22 Reisenden dreitägigen Ausflug nach Oberösterreich
Zum Jubiläum in die Steiermark

Die Bodenwöhrer Reservistenkameradschaft präsentierten sich bei ihrem Jubiläumsausflug nach Österreich in einheitlichen T-Shirts. Bild: ins
Lokales
Bodenwöhr
20.10.2015
0
0
Anlässlich ihres 30. Vereinsbestehens reiste die Reservistenkameradschaft (RK) Bodenwöhr für drei Tage in die Steiermark in Oberösterreich. 22 Teilnehmer brachen von Bodenwöhr aus Richtung St. Gallen auf. Erster Halt war Passau. Dort machten die Männer und Frauen auf der Feste Oberhaus Brotzeit. Anschließend ging es weiter nach Wels und Kremsmünster, wo die Ausflügler das Benediktinerstift besichtigten.

Schließlich erreichten die Kameraden das Natur-Hotel "Schloß Kassegg" bei St. Gallen in der Steiermark. Das ehemalige Jagdschloss, das in den vergangenen Jahren in ein Hotel umgebaut wurde, bot einen imposanten Anblick. Am nächsten Tag startete die Truppe Richtung Gams zur Nothklamm und zur Kraushöhle im Naturpark Steirische Eisenwurzen. Mit einem Bergführer wanderte man über eine Steiganlage durch die Nothklamm. Anschließend ging es zur Kraushöhle. Tropfsteine und vor allem glänzend, klare Gipskristalle schmücken die Höhle. Die Wanderung dauerte rund fünf Stunden.

Auf dem Nachhauseweg besuchte die Gruppe noch die Burganlage in Burghausen, um dann im "Vilstaler Hof" in Rottersdorf bei Landau an der Isar die Reise ausklingen zu lassen. Letztlich waren sich alle einig, dass es ein wunderbarer Ausflug mit vielen Eindrücken war. Viele forderten eine Wiederholung und trugen diesen Wunsch an den RK-Vorsitzenden Stefan Beil heran.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.