Sandstein wichtiger Baustoff

Evamaria Saller übergab ein Exemplar ihrer Bachelor-Arbeit an Bürgermeister Richard Stabl. Bild: hfz
Lokales
Bodenwöhr
17.10.2014
12
0

Eigenschaften, Gewinnung und Verwendungsbeispiele von Sandstein aus der Bodenwöhrer Bucht: Viele Bauwerke entstanden aus diesem Material und nun liegt eine fundierte Untersuchung zu dieser Thematik vor, basierend auf starkem Lokalkolorit.

Evamaria Saller aus Schwandorf überreichte ein druckfrisches Exemplar ihrer sehr gut benoteten Bachelorarbeit an den Bürgermeister Richard Stabl. Mit der Übergabe der knapp 200-seitigen wissenschaftlich fundierten Abschlussarbeit bedankte sich die Studentin für die Unterstützung während der Entstehung der Forschungsarbeit. Bürgermeister Richard Stabl gratulierte zum Titel "Bachelor of Science Geowissenschaften".

Wertvoll war für Evamaria Saller, dass sie sich im Steinbruch des Bausandsteins in Erzhäuser umsehen konnte. Sie dankte vor allem ihrem Betreuer Dr. Lehrberger von der TU München sowie dem Besitzer des Steinbruchs Leo Schießl, der ihr die Probenahme im Steinbruch gestattete und seine Werkzeuge zur Verarbeitung des Sandsteins zur Verfügung stellte.

Die Bachelorarbeit befasst sich mit der geologischen Entstehung des Sandsteins, vorhandenen Aufschlussverhältnissen und Steinbrüchen. Es gab eine felsenkundliche Untersuchung, um entsprechende Erkennungsmerkmale des Bodenwöhrer Bausandsteins darstellen zu können.

Auch in München

Ergänzt wird die Forschungs-Arbeit durch die Präsentation der Verarbeitung und der Transportwege des Natursteins. Geotechnische Parameter wie Dichte, Druckfestigkeit, freie Wasseraufnahme, Schallgeschwindigkeit und Zugfestigkeit geben Auskunft über die Beschaffenheit. Die Darstellung von Verwendungsbeispielen hebt die überregionale Bedeutung des Sandsteins hervor. Dabei ist deutlich geworden, dass der Bodenwöhrer Bausandstein häufig verbaut wurde. so vor Ort selbst sowie in Straubing, Neunburg vorm Wald, Wackersdorf und München. Da der Naturstein aus Bodenwöhr weder im Bildatlas wichtiger Denkmalgesteine der Bundesrepublik Deutschland, noch im deutschen Naturstein-Archiv in Wunsiedel erfasst ist, entstand die Idee, speziell diesen Sandstein genauer mit einer wissenschaftliche Arbeit unter die Lupe zu nehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.