See als Kulisse

Lokales
Bodenwöhr
08.08.2015
0
0

Der Bodenwöhrer Weiher bildet die natürliche Kulisse, das Wetter dürfte passen. Einem gelungenen Hammerseefest steht also nichts im Wege.

"Das Risiko eines Gewitters ist immer gegeben", meinte Otto Eichinger bei der Besprechung zum Hammerseefest mit den Vereinen am Donnerstagabend im Sitzungssaal. Er und Bürgermeister Richard Stabl informierten über Einzelheiten. Die Straßensperrung erfolgt bereits ab 10 Uhr. Um 22.45 Uhr steigt das Hochfeuerwerk. "Es handelt sich dabei um kein Tischfeuerwerk", betonte der Geschäftsleiter. Deshalb seien die Sicherheitsvorkehrungen streng und die Richtlinien unbedingt einzuhalten.

Angefragt wurde wegen Lampion-Fahrten von Privatpersonen. Wegen der Sicherheit dürften die Boote keineswegs im vorderen Bereich des Sees fahren., sondern nördlich Richtung Weichselbrunn und nach vorne höchstens bis zum Badeplatz. Spätestens um 21 Uhr muss mit den Bootsfahrten Schluss sein. Das Angebot, vor allem für Kinder, wurde um weitere Attraktionen erweitert. Die Organisation "Frechdachs" bietet Aktionen mit Wasserrutschen an, deshalb sind Badesachen und Handtuch mitzubringen. Auch die Sonnencreme soll nicht vergessen werden.

Das BRK Maxhütte ist im Eingangsbereich zum Jacobgarten präsent. Drei Toilettenwägen stehen zur Verfügung, in der Einfahrt Vorwerkstraße, beim Ablauf von Fischerhaus und am Badeplatz Seewinkl. Engagiert wurde wieder ein Sicherheitsdienst. Neben dem Traditionellen wurde die Speisekarte um ungarische Spezialitäten wie Gulasch, Langos, Cevapcici und Dips erweitert. Musik an markanten Punkten entlang des Hammersees sorgt für die richtige Stimmung.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.