Am Wochenende steigen drei Feste in Bodenwöhr
„Triple“ um den Hammersee

Das Bier hat die Bewährungsprobe schon bestanden, jetzt muss nur noch das Wetter halten. Darauf stoßen die Verantwortlichen für das Hammerseefest, den Hammerseelauf und das Brauereifest in Bodenwöhr an. Am Samstag, 13., und Sonntag, 14. August wird in der Gemeinde gleich dreifach gefeiert. Bild: hfz
Vermischtes
Bodenwöhr
11.08.2016
40
0

Der Hammersee und ein zünftiges Weißbier, das gehört für die Gäste Bodenwöhrs oft zusammen. Die beiden "Spezialitäten" werden an Wochenende entsprechend gefeiert. Und Sport steht auch gleich noch auf dem Programm

Die Gemeinde richtet am Samstag, 13. August, das Hammerseefest aus, die Familienbrauerei Jacob bittet tags darauf, am Sonntag, 14. August, zum Weißbierfest. Dazu drehen am Sonntagvormittag die Läufer und Walker wieder ihre Runden beim Hammerseelauf.

Der See zieht Einheimische und Urlauber an, gerade zur Sommerzeit. Folgerichtig wird hier kräftig miteinander gefeiert. Die beteiligten Vereine machen sich viel Arbeit und lassen sich jedes Jahr einiges einfallen. Von der Werkskurve, der Neunburger Straße, vom Weiherdamm über den Jacobgarten über den Kunst- und Kulturgarten bis hin zum Badeplatz im Seewinkl erstreckt sich die Feiermeile am Samstag. Das kulinarische Angebot der Vereine und die Biere sorgen dafür, dass ein Verdauungsspaziergang von Station zu Station richtig gut tut. Knuspriger Steckerlfisch, Spanferkel, Schnittlauchbrot und viele Leckereien mehr warten auf dem Weg.

Für die richtige Stimmung sorgen die Ukulele Fever Band, Dolce Bavaria, die Chambtaler mit zünftiger Blasmusik sowie zu späterer Stunde ein DJ am Badeplatz. Speziell für die Kinder gibt's tolle Angebote. Ein besonderer Höhepunkt ist das Hochfeuerwerk, das zu späterer Stunde direkt über dem See gezündet wird und - laut Tourismusbüro-Leiterin Julia Braun - "das Schönste im ganzen Oberpfälzer Seenland ist!" Von 12 bis 2 Uhr früh sind Neunburger Straße und Weiherdamm für den Verkehr gesperrt, ausreichend Parkplätze sind ausgeschildert.

In bewährter Manier organisiert der SV Erzhäuser/Windmais am Sonntag einmal mehr den Hammerseelauf. Start und Ziel ist bei der Brauerei Jacob, im Biergarten können die "Schlachtenbummler" den Frühschoppen genießen und ihre Favoriten anfeuern. Für die Musik zu den Weißwürsten, mit denen das Weißbierfest stilecht eröffnet wird, sorgen die Jacob Weißbiermusikanten.

Im Hof des Gasthauses wartet im 500. Jubiläumsjahr des Reinheitsgebots ein interessantes Zeitfenster ins Brauwesen des Mittelalters. Stephan Kalkbrenner lässt sich in Gestalt des ersten Bodenwöhrer Braumeisters Peter Still (begleitet von seinem Neffen, Valentin Still, besser bekannt als Pater Barnabas) in den Sudkessel über dem offenen Feuer schauen. Aus der 700-jährigen Hüttenwerksepoche Bodenwöhrs haben sich dazu die "Grusligen Hammerschmiedsgselln" angesagt sowie die "Spielleut von Ammenberg". Im Biergarten findet zum Mittagstisch die Preisverleihung des Laufes und des Walking-Wettbewerbs statt, ehe nachmittags die Pirker Blechmuse auf der Bühne eine eindrucksvolle musikalische Botschaft an die Freunde des Weißbiers senden wird.

Dass die Bierqualität einmal mehr den Ansprüchen gerecht wird, davon überzeugten sich jüngst die Vertreter der beteiligten Vereine sowie Bürgermeister Richard Stabl und Brauerei-Chef Marcus Jacob.

___



Weitere Informationen und Anmeldung zum Hammerseelauf:

www.bodenwöhr.de; www.brauerei-jacob.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.