Gemeindemeisterschaft
Neuling siegt in der Verlängerung

Unser Bild zeigt die Mannschaftsführer der teilnehmenden Teams nach der Siegerehrung zusammen mit ESV-Vorsitzendem Helmut Gall (rechts), Spartenleiter Reinhard Wallinger (Vierter von rechts) und Schirmherrn Bürgermeister Richard Stabl (links). Bild: ins
Vermischtes
Bodenwöhr
09.05.2016
7
0

Sie können nicht nur brauen. Das Team von Jacob-Bräu ist auch sportlich fit. Das hat es bei der Gemeindemeisterschaft unter Beweis gestellt.

Zum sechsten Mal hatte der ESV Bodenwöhr zur Gemeindemeisterschaft im Sommerstockschießen gerufen. Zehn Teams folgten der Einladung. Bei bestem Sportwetter entwickelten sich interessante Duelle zwischen den Stammtisch-, Vereins- und Firmenteams.

Sportleiter Reinhard Wallinger und sein Team entschieden sich auf die Einteilung in zwei Gruppen, um auf der dreibahnigen ESV-Anlage das Turnier gut über die Runden zu bringen. Als Meister beendete das Team der Brauerei Jacob dieses Turnier. Es setzte sich in der Gruppe I durch. Im Finale besiegte es die Auswahl TV Bodenwöhr, die zuvor ungeschlagen Sieger in der Gruppe II wurde. Das Finale war überaus spannend. Nach sechs Kehren stand es unentschieden und erst in der Verlängerung sicherten sich die "Jacobler" den Titel.

ESV-Vorsitzender Helmut Gall freute sich über die Beteiligung, die von Jahr zu Jahr wachse. Sportleiter Wallinger, der im Vorfeld die Auslosung der Gruppen vornahm, erläuterte die Regularien. Schon beim Anschub zeigte sich, dass sich einige Teams mit aktiven Stockschützen "verstärkt" hatten. So musste des öfteren das Maßband als Entscheidungshilfe benutzt werden.

Gruppe I: 1. Brauerei Jacob 6:2 Punkte (Note 2,636), 2. Frauen-Power 6:2 (1,208), 3. Tremco-Illbruck 4:4, 4. Reservistenkameradschaft 2:6 (0,812), 5. Förderverein Erzhäuser 2:6 (0,649) als letztjähriger Titelverteidiger. Gruppe II: TV Bodenwöhr 8:0 Punkte, 2. Freie Wählergemeinschaft 6:2, 3. Stammtisch Jacob 4:4, 4. die Dörfler 2:6, 5. Feuerwehr Bodenwöhr 0:8.

In den Finalspielen standen sich die drei Ersten jeder Gruppe gegenüber. Der Stammtisch Jacob besiegte das Team von Tremco Illbruck mit 23:17 und wurde Fünfter. Die Freie Wählergemeinschaft konnte das Damen-Team Frauen-Power knapp mit 15:11 besiegen und landete auf dem dritten Platz. Erstmals bei diesem Turnier waren "Die Dörfler" und das Jacob-Team dabei.

Bei der Siegerehrung, zu der auch Schirmherr Bürgermeister Richard Stabl gekommen war, um den Mannschaften für ihr Mitwirken bei diesem doch mehr kameradschaftlichen Treffen zu danken, wurde an die Gewinner der Wanderpokal überreicht. Jedes Team erhielt eine Urkunde und einen Sachpreis. ESV-Vorsitzender Helmut Gall dankte den Sponsoren für die Unterstützung und allen Helfern, die im Hintergrund für die Verpflegung der Akteure gesorgt haben.

Er wünschte sich, dass sich aus dem Kreis der Teilnehmer welche für diese Sportart entscheiden. Trainiert wird am Dienstag ab 18 Uhr oder am Samstag ab 14 Uhr. Er lud schon jetzt wieder für 2017 ein, zur nächsten Gemeindemeisterschaft am 1. Mai.
Weitere Beiträge zu den Themen: ESV Bodenwöhr (7)Sommerstockschießen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.