Neuwahlen bei der Reservistenkameradschaft
Stefan Beil bleibt an der Spitze

Der stellvertretende Vorsitzende Johann Schießl, Vorsitzender Stefan Beil und Kassier Josef Obermeier (von links) führen die Reservistenkameradschaft Bodenwöhr. Bild: ins
Vermischtes
Bodenwöhr
11.03.2016
5
0

2015 stand bei der Reservistenkameradschaft vor allem im Zeichen des 30-jährigen Vereinsbestehens. Natürlich gab es bei der Jahreshauptversammlung einen Rückblick auf das Jubiläum. Aber auch Neuwahlen standen an.

Zum "30-Jährigen" gab es einen dreitägigen Vereinsausflug nach St. Gallen. Mitten im Naturschutzgebiet "Eisenwurzen" wurde das Quartier im Schlosshotel Kassegg bezogen. Viele Sehenswürdigkeiten wurden besucht, so dass man mit vielen schönen Eindrücken wieder nach Hause fuhr. Bei einem gemeinsamen Abendessen im Vereinslokal Gasthof Schießl ließ man die vergangen drei Jahrzehnte Revue passieren.

Attraktivität steigern


Mit diesem Rückblick eröffnete RK-Sprecher Stefan Beil die Versammlung. Er erklärte, dass neben all den Feierlichkeiten auch ein umfangreiches Arbeitsprogramm zu absolvieren war. So wurde das Johannifeuer abgehalten und beim Bürgerfest waren die Kameraden mit ihren Frauen stark gefordert. "Unser Angebot ist stimmig und hat Qualität", sagte Beil. Wünschenswert wäre, wenn sich wieder mehr Vereine beteiligen würden, um die Attraktivität zu steigern. Vor allem im Bereich Kinder und Jugendliche sehe er großen Handlungsbedarf. Weniger schön jedoch sei es, wenn Vereine, die neu hinzukommen, Speisen anbieten, die schon auf dem Markt sind.

Es wurden weitere gesellschaftliche Veranstaltungen, auch zusammen mit der SK, abgehalten. Pflichtaufgaben seien Fronleichnam und der Volkstrauertag. Hier sollten sich die 27 Mitglieder stärker beteiligen.

Kassier Josef Obermeier legte die Finanzen der RK vor, die diesmal durch die Ausgaben beim Jubiläum etwas geschrumpft sind. Die Kassenprüfer fanden keine Beanstandungen. Stefan Beil dankte den Kameraden für ihre Mitarbeit und Georg Eichinger besonders für die Unterstützung mit seinen Gerätschaften.

Zwei Termine stehen


Die anschließende Neuwahl bestätigte Stefan Beil als Reservistensprecher. Sein Stellvertreter ist Johann Schießl und die Kasse führt Josef Obermeier. Die Kassenprüfung übernehmen Herbert Schießl und Gerhard Jäger.

Der Jahresplan für 2016 muss noch mit Leben gefüllt werden, sagte Beil dann beim Ausblick. Jedoch sind das Johannifeuer am 24. Juni und das Bürgerfest bereits fest terminiert.

"Ich bin sicher, wenn wieder alle an einem Strang ziehen werden wir an dem Erfolg aus dem alten Jahr anknüpfen können", schloss er die Versammlung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.