Neuwahlen bei der Soldatenkameradschaft
Johann Schießl bleibt Vorsitzender

Die Mitglieder des neugewählten Vorstands der Soldatenkameradschaft zusammen mit den geehrten Mitgliedern und (von links) Kreisvorsitzendem Hans-Werner Habel und Bürgermeister Richard Stabl sowie Vorsitzendem Johann Schießl (rechts).
Vermischtes
Bodenwöhr
24.02.2016
23
0

Rund 20 Mitglieder fanden sich zur Jahreshauptversammlung der Soldatenkameradschaft (SK) im Brauereigasthof Jacob ein. Sie wählten Johann Schießl wieder ins Amt des Vorsitzenden.

Trotz der ins Alter gekommenen Mitgliedschaft hat die SK, wie der Bericht des Vorsitzenden zeigte, ein ansehnliches Programm bewältigt. Der Neujahrsempfang der Gemeinde stand ebenso auf der Agenda wie ein Ausflug zum Chiemsee, das Sommerfest im Lutter-Garten und die Weihnachtsfeier. Schriftführer Herbert Schießl verlas das Protokoll, das er mit unterhaltsamen Kommentaren ausschmückte. Anschließend informierte Kassenwartin Inge Zimmer die Anwesenden über die Vereinsfinanzen. Da im abgelaufenen Jahr kein Sterbefall zu verzeichnen war, konnte ein kleines Plus verzeichnet werden.

Traditionen aufrechthalten


Bürgermeister Richard Stabl dankte Vorsitzendem Schießl und seinem Team für die geleistete Arbeit. Wichtig ist, dass die Traditionen aufrechterhalten werden. Die Soldatenkameradschaft ist mit den Reservisten auch ein Kontaktpunkt zur Bundeswehr, den er als Bürgermeister auch mit der Partnerkompanie pflegt. Der Bataillons-Chef Oberstleutnant Schramm informierte ihn, dass die Soldaten in der ganzen Welt für den Frieden unterwegs sind. Die Krisen und ihre Folgen habe man jetzt vor der Haustür. Er ärgert sich über demagogische Kraftausdrücke, die hier fehl am Platz sind. Stabl dankte zum Abschluss für die Pflege des Kriegerdenkmals, die Ausrichtung des Volkstrauertages und der Reservistenkameradschaft für das Abhalten des Johannisfeuers.

Kreisvorsitzender Hans-Werner Habel war quasi auf Abschiedstour in Bodenwöhr, da er nach 18 Jahren als Kreisvorsitzender abtreten möchte. Er informierte über Ereignisse im Bezirks- und Landesverband. Die Internetseite des BSB ist neu gestaltet und dort erhält man auch Infos für die Vereinsarbeit. Für 5. März lud er zum Kreisvergleichsschießen ein. Auch das Sommerstockturnier in Penting und eine Art "Spiel ohne Grenzen" ist in Seebarn seien geplant.

Zusammen mit Bürgermeister Richard Stabl und Vorsitzenden Johann Gruber nahm er Ehrung vor. Treuenadel für 5 Jahre: Georg Eichinger jun., Matthias Schießl. Treuenadel für 10 Jahre: Robert Vielberth. Treuenadel für 15 Jahre: Marcus Jacob, Gisela Obermeier. Treuenadel für 20 Jahre: Nikolaus Baumgärtner, Gertraud Hettwer, Franz Meindl, Hubert Süß, Anton Wendl. Treuenadel für 25 Jahre: Johann Schießl. Treuenadel für 30 Jahre: Klaus Ciazynski, Johann Gruber jun., Josef Obermeier, Ferdinand Riegelsberger, Rita Vogl. Treuenadel für 35 Jahre: Paul Burger. Treuenadel für 50 Jahre: Johann Gruber sen., Walter Kasberger. Das Ehrenkreuz erhielt Marina Forberg.

Schnelle Neuwahlen


Die anschließende Neuwahl mit folgendem Ergebnis ging schnell vonstatten: Vorsitzender ist Johann Schießl, Stellvertreter Karl Zwerenz (neu), Kassier Inge Zimmer, Stellvertreter Josef Obermeier, Schriftführer Herbert Schießl, RK-Sprecher Stefan Beil, Kassenprüfer Johann Eisenhut, Christa Gruber; Beisitzer: Walter Kasberger, Karl Gruber, Thomas Wallinger, Paul Burger, Helga Zwerenz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.