Partnerschaft der Landkreise Schwandorf und Görlitz
Sport verbindet

Vermischtes
Bodenwöhr
05.03.2016
6
0

Was ist der wichtigste Faktor in der Partnerschaft der Landkreise Schwandorf und Görlitz? Bei einer Feier wurde die Antwort vorgestellt.

Hervorgehoben hat der Görlitzer Landrat Bernhard Lange besonders den Sport. "Das war einer der Träger der Partnerschaft", versicherte er und nannte zwei Namen: den von Fritz Haag und den von Arnim Christgen, die mit dem Behindertensportfest verbunden sind. Wichtig hier auch der BLSV-Kreisvorsitzende Roger Anders und sein Ost-Pendant Karl-Heinz Bruntsch. Für Anders, Christgen und Bruntsch gab es im Geschenke aus der Hand des Landrats. Sport sei dialogfördernd und verbindend, erklärte BLSV-Kreisvorsitzender Roger Anders. Und das ist bis heute so: Jedes Jahr finden gemeinsame Sportfeste statt. "Görlitz hat zum Beispiel aus DDR-Zeiten noch Schwimmhallen mit 50-Meter-Bahnen", schwärmte er. Anders ist mehrmals im Jahr im Osten, um Termine abzusprechen und Sportler für Veranstaltungen im jeweils anderen Landkreis zu begeistern. Am intensivsten haben die Schwandorfer Flossenschwimmer bislang darauf reagiert - was mit den langen Schwimmbahnen zu tun hat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.