Passionssingen am 13. März in der Pfarrkirche
Musikalische Andacht

Vermischtes
Bodenwöhr
10.03.2016
1
0

Die Bodenwöhrer Sänger unter Leitung von Karl Schwarzer gestalten am Sonntag, 13. März, um 16 Uhr eine volksmusikalische Andacht in der Pfarrkirche St. Barbara. Das Kirchenjahr bietet eine Fülle an Sing- und Musizier-Gelegenheiten. Seit Jahren hat die Gestaltung von Passionssingen und Ölbergandachten neben dem Advents- und Weihnachtssingen einen stärkeren Stellenwert erhalten.

Am 21. März 1976 gestalten die Oberpfälzer Volksmusikfreunde zum ersten Mal ein Passionssingen in der Pfarrkirche St. Barbara in Bodenwöhr. Am 13. März, dem Passionssonntag, findet diese volksmusikalische Andacht zur Passion zum 9. Male in der Pfarrkirche in Bodenwöhr statt. Das Passionssingen versteht sich als Dienst an der 40-tägigen Vorbereitung auf Ostern. Lied, Musik und Texte helfen, über das Geschehen vor Ostern, den Leidensweg Jesu Christi, zu meditieren.

Folgende Gruppen wirken dabei mit interessanten Beiträgen mit: Kinder der Grundschule Bodenwöhr, Geschwister Schmid (Querflöte/Klarinette) aus Kareth, Kirchenchor der Pfarrei St. Barbara Bodenwöhr, die Bodenwöhrer Geigenmusik, die Bodenwöhrer Stubenmusik und die Bodenwöhrer Sänger. An der Orgel spielt Carl-Maria Böhm. Gedanken zur Passionszeit spricht Pfarrer Johann Trescher. Die Leitung hat Karl Schwarzer,der heuer mit der Bodenwöhrer Stubenmusik auf 40 Jahre und mit den Bodenwöhrer Sängern auf 35 Jahre Singen und Musizieren zurückschauen kann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Passionssingen (16)Pfarrkirche St. Barbara (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.