Pfarrer Johann Trescher nimmt Fahrzeugsegnungen vor
Runde Sache

Pfarrer Johann Trescher spendete allen Fahrzeugen den kirchlichen Einzelsegen. Bild: sir
Vermischtes
Bodenwöhr
29.07.2016
15
0

"Alles was Räder hat" war zur Fahrzeugsegnung nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Barbara eingeladen, wie Pfarrer Johann Trescher im Pfarrbrief angekündigt hatte. Und so hatte sich nicht nur die Besitzer eines Pkws auf dem Gelände von Fischerhaus eingefunden, sondern auch Eltern und Kinder mit ihren Fahrrädern.

Das Wetter ließ es zu, dass die Sportbegeisterten mit ihrem Zweirad zur Segnung fuhren. Auch einige chromblitzende Motorräder waren auf dem Platz auszumachen. Die Segnung fand in Kooperation mit der Verkehrswacht Bodenwöhr statt. Vorsitzende Marita Burger hieß die Anwesenden willkommen und dankte Pfarrer Johann Trescher für diesen Dienst. Der Ortsgeistliche betonte, dass der Segen Gottes nicht die eigene Vorsicht im Straßenverkehr ersetze. Umsichtig müssen die Fahrer sein und am besten "nicht schneller unterwegs sein als der Schutzengel fliegen kann".

Die Fahrzeuge wurden bei der Segnung verschiedenen Schutzpatronen unterstellt. Insbesondere der Heilige Christophorus steht im Fokus, da er, übersetzt als "Christusträger" als der Schutzheilige der Reisenden gelte. Angerufen werde der Schutzheilige, dessen Gedenktag auf den Tag genau gefeiert wurde, auch zur Bewahrung vor plötzlichem Tod. Beim Verlassen des Geländes hielten die Fahrzeuge kurz an, damit Pfarrer Trescher sie mit Weihwasser besprenkeln konnte. Zuvor hatte er auch den Fahrern den kirchlichen Segen gespendet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fahrzeugsegnung (24)Pfarrkirche St. Barbara (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.