Verbiss-Situation in den Revieren tragbar
Jürgen Pöll bleibt Jagdvorstand

Jagdvorsteher Jürgen Pöll (rechts) führt mit dieser Mannschaft die nächsten fünf Jahre die Jagdgenossenschaft Taxöldern. Bild: ins
Vermischtes
Bodenwöhr
22.03.2016
30
0

Taxöldern. Die Jagdgenossen des Gemeinschaftsjagdreviers Taxöldern trafen im Gasthaus Hartl zur nichtöffentlichen Versammlung zusammen. Dabei wurde Jürgen Pöll zum Jagdvorstand gewählt. Mit ihm werden nun die nächsten fünf Jahre Günter Seebauer als sein Stellvertreter sowie Georg Köppl, Hans Lang und Josef Mehrl als Beisitzer die Jagdgenossen vertreten. Die Kasse führt Alfred Gleixner und als Schriftführer fungiert Herbert Krauthann. Die Kassenprüfung übernehmen Josef Wiendl und Sandro Kummetsteiner.

Jagdvorstand Jürgen Pöll begrüßte zweiten Bürgermeister Albert Krieger und als Vertreter der Staatsforsten Frank Steffens sowie die Jagdpächter Raimund Seebauer, Herbert Krauthann, Franz Stamm und Manfred Jehl. Seinem Bericht voraus stellte Pöll, dass nach der Satzung die Jagdgenossen vor Ausübung ihrer Mitgliederrechte verpflichtet sind, Änderungen im Grundstückseigentum nachzuweisen.

Die Verbiss-Situation in der Jagdfläche sei tragbar, meinte er. Der Abschussplan werde in der Hegegemeinschaft festgelegt. Eine Vorstandssitzung wurde abgehalten und er informierte, dass bei Angliederungsgenossenschaften keine eigene Genossenschaft gebildet werden müsse. Dem Kassier Alfred Gleixner bestätigten die Kassenprüfer Hans Wild und Günter Fleischmann eine ordentliche Arbeit. Für die Jagdpächter berichtete Raimund Schneeberger, dass das Jagdjahr nicht einfach gewesen sei. Es wurden 15 Wildschweine erlegt, doch die Jagd nach diesen werde immer schwieriger. Beim Rehwild wurde der Abschussplan mit 30 Rehen erfüllt.

Weiter konnten unter anderem 13 Füchse und 17 Kormorane geschossen werden. Er bat die Jagdgenossen, Wildschäden den Jagdpächter zu melden. Die Versammlung beschloss, die Jagdpacht wie bisher auszuzahlen. Jedoch sollten Veränderungen der Bankverbindung dem Kassier gemeldet werden. Im Anschluss an die Versammlung ließen sich die Jagdgenossen das vom Gasthaus Hartl zubereitete Jagdessen schmecken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jürgen Pöll (1)Jagdgenossenschaft Taxöldern (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.