Gemeinde bietet Finanzspritze bei Baumaßnahmen, die mindesten 80 000 Euro kosten
Wohnbau-Zuschuss für junge Familien

Wirtschaft
Bodenwöhr
14.05.2016
41
0

Weil die Gemeinde bereits vor sieben Jahren angefangen hat, junge Familien bei der Finanzierung des Eigenheims zu unterstützten, gilt Bodenwöhr als Vorreiter im Landkreis. Jeder, der eine Wohnung kauft, ein Haus baut, saniert oder umbaut und dafür mindestens und nachweisbar 80 000 Euro ausgibt, erhält pro Kind einen Wohnbau-Zuschuss in Höhe von 2000 Euro. Diese Finanzspritze gibt es sogar auch nachträglich. Also wenn ein Paar ein Kind bekommt und die Baumaßnahme nicht länger als fünf Jahre zurückliegt. Das Konzept zieht. "Wir wollen einen Anreiz für junge Familien schaffen, sich hier anzusiedeln", erklärt Otto Eichinger, Geschäftsleiter der Gemeinde. In Bodenwöhr gebe es aktuell keine freie Bauparzelle. Im vergangenen Jahr habe es in 16 Fällen einen Wohnbau-Zuschuss gegen, der übrigens nicht die einzige Unterstützung durch die Kommune ist.

Bei jeder Geburt gibt es eine sogenannte Storchenprämie. Junge Eltern erhalten einen 500-Euro-Gutschein, mit dem sich bei Gewerbetreibenden der Gemeinde einkaufen können, die vorrangig Waren anbiete, die man für Neugeborene so braucht.
Wir wollen einen Anreiz für junge Familien schaffen, sich hier anzusiedeln.Otto Eichinger, Geschäftsleiter der Gemeinde
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.