Die Oberpfälzer Autorin Christa Vogl hat ihr Schreibtalent im „Kräuterdorf Nagel“ vorgestellt
Christa Vogl füllt ihre Bücher mit amüsanten und spannenden Kurzgeschichten aus dem alltäglichen Leben

Kultur
Brand
04.11.2016
30
0

(kkl) Die Autorin freute sich mit dem Natur- und Kräuterdorfverein, in einem kleinen erlesenen Kreis im "Haus der Kräuter" eine kleine Auswahl ihrer amüsanten und ebenso auch spannenden Kurzgeschichten bei einer gemütlichen Tasse Tee oder einem Glas Wein vorzulesen. Ihr Talent sei bei einem Schreibwettbewerb in einer Oberpfälzer Wochenzeitung entdeckt worden. Eine Buchhandlung und Verlag in Kemnath habe sie unterstützt. Ihre Geschichten, die von ganz alltäglichen und banalen Dingen aus dem Leben handeln, hätten alle einen Funken Wahrheit, aber seien nicht genauso in ihrer eigenen Familie passiert, erklärte Vogl ihren Zuhörern.

"Mir fällt etwas auf, dann fällt mir dazu etwas ein. Dann lese ich es nach einiger Zeit wieder durch und arbeite an der Geschichte. Und es taucht im Böichl auf." So findet Christa Vogl die Ideen.

40 fiktive Familiengeschichten aus dem Alltag hat die 53-Jährige in einem Buch mit dem Titel "www.kurze-geschichten.de" veröffentlicht. Auf ihrer gleichnamigen Homepage sind Informationen über die Autorin und einige Kurzgeschichten zu finden. Ihr neuestes Werk "Ein Funken Wahrheit" ist im Buch & Kunstverlag erschienen und unterhält den Leser mit satirischen Geschichten aus der Oberpfalz. Auf den rund 140 Seiten macht sich Christa Vogl Gedanken - über die Kemnather Passionsspiele, das Skilanglaufen im Steinwald, die Sichtung von beißwütigen Echsen am Kiesi-Beach bei Pressath und auch um den Zoigl.

Zustimmend fanden sich einige der Gäste wieder in einigen der amüsanten Geschichten der Autorin wie "Mein Hund" oder "Der umgedrehte Kragen". Zum Nachdenken regten die Erzählungen "Resl's Geburtstag" und "Frühstück zu Zweit" oder "Eltern, die im leeren Nest sitzen" an. Christa Vogl bewies ihren Zuhörern, dass sie auch mit Krimis fesseln kann. Mit "Herbergssuche", einer Weihnachtsgeschichte aus der Mette, schloss Christa Vogl ihre Lesung. Anerkennend und mit viel Lob bedankten sich die Gäste für den unterhaltsamen Abend und ließen sich Bücher von der Autorin signieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.