"Inschallah" wieder da

Kultur
Brand
30.06.2016
32
0

Nun hat die Chorarbeit in Brand wieder ihr altes Format mit drei Chören erreicht. Nach mehrmonatiger Pause, bedingt einen durch mehrmaligen Wechsel in der Leitung, nimmt "Inschallah" seine Arbeit wieder auf, dieses Mal unter professioneller Führung.

Der neue Regionalkantor mit Sitz in Wunsiedel, Stephan Merkes, steht an der Spitze, dessen Aufgabe vor allem die Umrahmung von Gottesdiensten mit modernen Liedern ist. Zur Begrüßung kam auch Pater Joy in die Chorprobe, um zum einen seine Freude über die Wiederbelebung des Ensembles zum Ausdruck zu bringen und zum anderen, deutlich herauszustellen, dass es sicher nicht etwas Alltägliches ist, wenn einen Regionalkantor eine solche Formation übernimmt.

Pater Joy dankte dafür ganz herzlich und wünschte eine erfolgreiche Arbeit. Stephan Merkes hat sich viel vorgenommen. Die erste Messe steht bereits fest: Am Samstag, 23. Juli, wird "Inschallah" zum ersten Mal einen Gottesdienst unter seinem neuen Leiter umrahmen. Danach folgt bereits im September die Mitgestaltung einer Hochzeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Inschallah (1)Chor Brand (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.