Prächtiger Blumenschmuck an den Häusern
Bürgermeister Theo sprach den Siegern des 2016 viel Lob und Anerkennung aus.

Die Mühe lohnte sich für (von links) Manfred und Katharina Franzke, Ilona Brunhuber, Franziska und Gerhard Pfitzner, Bettina Pöllmann, Jurymitglied und Gemeinderat Hans Schindler, Ilona Schultheiß, Jennifer und (hinten) Horst Ringlein, Bürgermeister Theo Bauer, Kerstin Sturm, Wolfgang Ludwig, Thomas Tretter und Edeltraud Tretter sowie Monika Ludwig. Bild: kkl
Kultur
Brand
05.11.2016
29
0

Nagel. (kkl) Bürgermeister Theo Bauer hatte die Sieger des Blumenschmuckwettbewerbs der Gemeinde in das "Haus der Kräuter" eingeladen. Zehn Erstplatzierte in den Gruppen A und B durften sich über eine Urkunde mit einem Erinnerungsfoto ihres geschmückten Anwesen und über eine kleine finanzielle Anerkennung gefreut.

Anfang August bildeten Hans Schindler und Ludwig Pöllmann aus dem Gemeinderat mit Rosi Melzner und Sonja Manzano-Fischer vom Natur- und Kräuterdorfverein eine Jury. Zu den Bewertungskriterien zählten der Gesamteindruck sowie Wachstum und Blütenreichtum des Blumenschmucks an den Fenstern und den Balkonen der Häuser von der Straßenseite her gesehen. Extrapunkte vergab die Jury für das Umfeld wie etwa einen Vorgarten. 76 Punkte war die maximal erreichbare Gesamtzahl. Bürgermeister Bauer dankte allen für ihre Mühe, der Gestaltung und Pflege des Blumenschmucks an ihren Häusern und Balkonen und in ihren Gärten. Die Pracht, die von den Damen und Herren wieder an ihre Häuser gezaubert wurde, nannte Bauer eine Bereicherung für die Gemeinde. Doch habe er feststellen müssen: Der Blumenschmuck sei im Vergleich zu der Zahl der Häuser zurückgegangen.

"Danke" sagte Bauer auch den Jurymitgliedern sowie Ilona Schultheiß, die die prächtigen Urkunden gestaltet hat. In der Kategorie A - bis zehn geschmückte Fenster - gewannen Manfred und Katharina Franzke. Sie führen zum ersten Mal die Siegerliste der Kategorie A an. Der Blütenreichtum an Fenstern und Balkonen sowie ein schön angelegter blühender Vorgarten ihres Anwesens im Weidenbergweg erzielten 59 Punkte. Nur mit knappem Abstand (58) folgten Petra und Thomas König. Den dritten Platz belegten Annette und Bernd Schmidt aus der Silberhausstraße mit 56 Zählern. Punktgleich (53) landeten Renate und Alfred Brunhuber aus der Erllohe sowie Bettina und Ludwig Pöllmann aus der Kemnather Straße auf Rang vier. Neu in der Siegerrunde waren Jennifer und Horst Ringlein aus dem Ringweg mit 52 Punkten.

In der Gruppe B - ab 11 geschmückte Fenster - siegten dieses Jahr erneut Edeltraud und Thomas Tretter aus Reichenbach. Die üppige Blütenpracht an den vielen Fenstern und im Umfeld des Hauses erhielt von der Jury 70 Punkte. Durch Punktgleichheit teilten sich gleich drei Sieger den zweiten Platz. 64 Zähler erreichten die Anwesen von Franziska und Gerhard Pfitzner im Wiesenweg, Monika und Wolfgang Ludwig im Lohweg sowie Kerstin und Erich Sturm (Zum Schützenhaus).

In der Gruppe C, der Kategorie "Öffentliche Gebäude", steht wieder das Gemeindezentrum in Mühlbühl an erster Stelle. Üppige Blütenpracht an den Fenstern und ein reich bepflanzter und bunter, blühender Vorgarten empfing auch dieses Jahr die Besucher. Hier bewiesen Ilona Schultheiß und Marie Langheinz ihren grünen Daumen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.