50. Mitglied im Visier

Die Junge Union in Brand ist gut aufgestellt. Darüber freuen sich (von links) Tobias König, Stefan König, Bürgermeister Ludwig König, Anja Bayer, Maria König, Veronika Söllner, Florian Söllner, Daniela Müller, Elias Daubner, Katharina Hars, der neue Vorsitzende Johannes Praller, CSU-Vorsitzender Wolfgang Doleschal, JU-Kreisvorsitzender Bernhard Söllner und der Brander JU-Bezirksvorsitzende Christian Doleschal. Bild: dol
Lokales
Brand
27.02.2015
109
0

Johannes Praller ist neuer Vorsitzender der Jungen Union in Brand. Er folgt Katharina Hars nach, die es beruflich nach München zog. Als Beisitzerin bleibt sie im Vorstand.

Stellvertreter bleiben Florian Söllner und Christian Doleschal. Die Kasse führt auch künftig Michael Brucker. Daniela Müller führt die Protokolle. Ihr zur Seite steht Maria König. Als Beisitzer fungieren künftig Katharina Hars, Maria Schindler, Tobias König, Anja Bayer, Veronika Söllner und Elias Daubner. Die Kasse wird von Juliane Drehobel und Maximilian Hars geprüft.

Katharina Hars blickte auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück. Nach der erfolgreichen Kommunalwahl stand das Lampion-Fest im Juli, die Beteiligung an dem Ferienprogramm mit einer Fahrt zum Gäubodenfest und dem Geocaching an. Im September folgte die JU Schulanfangs-Plakataktion. Der kostenlose Nikolausdienst der Jungen Union kommt über die Gemeindegrenzen hinweg äußerst positiv an. Im Januar holte der Ortsverband die ausgedienten Christbäume ab.

50. Jubiläum

Die JU feiert im Oktober ihr 50. Jubiläum. Deshalb hat der Ortsverband das "Projekt 50" ausgerufen. Ziel ist es, bis zum Ende des Jahres den Mitgliederstand auf 50 zu steigern. Zwei neue Mitstreiter konnte der Verband heuer schon gewinnen, so dass derzeit 43 junge Damen und Herren dazugehören. Bürgermeister Ludwig König berichtete von vielen Aktivitäten in der Gemeinde. Bis spätestens Ende Juni sei Brand an das schnelle Breitbandnetz angeschlossen.

Außerdem stehe die Erweiterung des Kinderhauses an, und die Sonnenstraße soll in Angriff genommen werden. Der Jungen Union zollte der Bürgermeister seinen Respekt. Insbesondere dankte er der scheidenden Vorsitzenden für ihren unermüdlichen Einsatz beispielsweise für die Dorfweihnacht.

Einmalig im Landkreis

JU-Kreisvorsitzender Bernhard Söllner dankte dem JU-Ortsverband. "Mit Christian Doleschal, Florian Söllner und Michael Brucker stellt die JU Brand drei Gemeinderäte unter 30 Jahren. Das ist einzigartig im ganzen Landkreis." Sein Dank gilt insbesondere Christian Doleschal, der als Chef der Oberpfälzer JU einen herausragend Job mache. Der neue Vorsitzende Johannes Praller warf einen Blick in die Zukunft. Am 18. April ist eine Party im Mehrzwecksaal.

Bei der Dorfmeisterschaft will die JU den Titel verteidigen. Im Juli folgen Lampion-Fest, Fahrt zum Gäubodenfest und Ferienprogramm. Im November stehen der Familiennachmittag und im Dezember die Nikolausaktion und die Dorfweihnacht an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.