Brander Gemeinderat diskutiert über die Finanzierung
Kindergarten wächst

Lokales
Brand
25.07.2015
2
0
Eine Erweiterung des Kindergartens steht an. Die Notwendigkeit wurde im Februar aufgrund der damals vorliegenden Zahlen anerkannt. Die Verwaltung wurde beauftragt, in Abstimmung mit der Regierung und der Diözese den Raumbedarf zu ermitteln, um dem Gemeinderat Fakten an die Hand zu geben, auf deren Basis weitere Beschlüsse gefasst werden sollten.

Ein Gespräch mit dem Baureferat der Diözese fand im Juni statt. Dabei wurde empfohlen, die Anzahl der Integrativ-Kinder und den Zuwachs durch Flüchtlingskinder mit aufzunehmen. Bereits im Mai war einem Schreiben der Caritas zu entnehmen, dass man sich eine Erweiterung auf 50 plus 12 vorstellen könne. Gemeinderat Christian Drehobel hatte Infos von der Regierung eingeholt. Danach ergäbe sich bei 31 Kindern im Kindergarten und zwölf Kindern in der Krippe ein Gesamtflächenbedarf von 335 Quadratmetern. Momentan sind 297 Quadratmeter vorhanden. Ein weiterer Flächenbedarf ergebe sich erst ab 39 Kindern im Kindergarten. Es ergäbe sich ein förderfähiger Betrag von rund 128 000 Euro, da aber die Kirche ein Drittel tragen soll, verblieben der Gemeinde 83 000 Euro. Das aber läge unter der Bagatellgrenze von 100 000 Euro, also keine Zuwendung. Die neueste, ganz grobe Schätzung geht von 375 000 Euro aus, und es ergäbe sich ein Zuschuss von rund 78 000 Euro. Sofern sich also ein höherer Bedarf begründen lässt, wäre es sinnvoll, einen solchen anzuerkennen.

Christian Drehobel (CSU) nahm dazu Stellung. Der alte Beschluss bringe keine Förderung, ziehe man die Integrativ-Kinder und die Asylbewerber hinzu, käme man in den Genuss einer Förderung. Natürlich würden die Personalkosten und damit das Defizit für die Gemeinde steigen. Der Kindergarten sei aber in Brand die einzig verbliebene Bildungseinrichtung, deshalb sollte man sie erhalten und fördern. Nun müsse man schauen, ob die Diözese auch dem Vorschlag folgt. Die Kinder würden schwieriger werden und kleine Gruppen seien immer besser als eine große. Kindergartenleiterin Michaela Schmidt meinte: "Mir brauchn's!"
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.