Feuerwehr fackelt nicht lange

Die Brander Feuerwehr ist außerordentlich gut drauf. Damen und Herren legen sich mächtig ins Zeug. Bild: dol
Lokales
Brand
27.05.2015
1
0

Die Damen der Wettkampftruppe der Brander Feuerwehr holten bei ihrer ersten Teilnahme den bayerischen Meistertitel. Auch die Männer qualifizierten sich auf Landesebene in Amberg für die deutsche Meisterschaft 2016 in Rostock.

Mit insgesamt über 80 Gruppen aus dem In- und Ausland war der Wettkampf anspruchsvoll aufgestellt. Auf über sechs Wettkampfbahnen wurden parallel unter Aufsicht der geschulten Schiedsrichter die Wettkämpfe ausgetragen. In einem Staffellauf mit Hindernissen und dem Auflegen eines Löschangriffes ab einer Wasserentnahmestelle wurden sowohl der zeitliche Aspekt als auch Fehler bewertet.

Die Herren, die bereits seit mehreren Jahren an Wettkämpfen teilnehmen, konnten mit 397,3 Punkten und dem damit besten Ergebnis der eigenen Wettkampfhistorie einen hervorragenden dritten Platz in der bayerischen Ausscheidung erreichen. In der Wertung der oberpfälzischen Mannschaften erreicht die Wettkampftruppe der Herren den 2. Platz und verfehlte den ersten Rang um nur 3,8 Sekunden. Mit dieser guten Ausgangslage ist auch bei der deutschen Meisterschaft 2016 eine Silber- oder gar Goldmedaille möglich. Noch besser als die Herren machte es die Wettkampfgruppe der Damen. Bei ihrer ersten Teilnahme konnten sie den Titel der Besten aus der Oberpfalz und die bayerische Meister gewinnen. Die erst vor sechs Monaten gegründete Wettkampftruppe hat mit mehrmaligem wöchentlichen Training ihre Leistungsfähigkeit nicht nur bestätigt, sondern mit der Qualifikation für die "Deutsche", dem 1. Platz in der Oberpfalzwertung und dem Gewinn der bayerischen Meisterschaft die Erwartung mehr als übertroffen. (Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.