Geschichtsträchtige Abendwanderung von KAB und KEB um Weißenstädter See
Walkend in die Abendsonne

Sonnenschein begleitete die Teilnehmer der Abendwanderung der KAB um den Weißenstädter See. Bild: hfz
Lokales
Brand
31.07.2015
0
0
Die Abendwanderung der KAB-Brand und der Katholischen Erwachsenenbildung Tirschenreuth führte um den Weißenstädter See. In der Abendsonne wurde mit und ohne Walkingstöcke losgelaufen.

Der Rundweg um den zirka 50 Hektar großen Stausee ist vier Kilometer lang und liegt westlich von Weißenstadt, in der Einsattelung zwischen Schneeberg und Waldstein. Wanderführer Stefan Jungnickl berichtete, dass der See 1976 wieder dort angelegt wurde, wo sich 1820 der Stadtweiher von Weißenstadt befand.

Er wird von der Eger und dem Hirtenbach gespeist. Außerdem gibt es in Weißenstadt über 130 Felsenkeller, die zum Teil bei einer spannenden Führung besichtigt werden können. Sie bieten verschiedenen Arten von Fledermäusen - hauptsächlich im Winter - ein gutes und sicheres Quartier

Früher wurden sie zur Vorratshaltung von Lebensmitteln, zum Beispiel von Kartoffeln, verwendet. Zum Abschluss wurde noch zu einer Stärkung und einem gemütlichen Ausklang in den Garten des Landgasthofes Birkenhof eingekehrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.